Auffahrunfall

Zwei Personen bei Unfall auf A7 bei Kirchheim verletzt

+
Unfall auf der A7 bei Kirchheim: Zwei Verletzte.

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 7 zwischen Kirchheim und dem Hattenbacher Dreieck sind zwei Personen verletzt worden.

Gegen 17.50 Uhr kam es auf der A7 zwischen Kirchheim und dem Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Süden zu dem Unfall. 

Der Fahrer eines mit zwei Personen besetzten Citroen befuhr den dritten Fahrstreifen der an dieser Stelle vierspurigen Autobahn und musste verkehrsbedingt aufgrund sehr hohen Verkehrsaufkommens anhalten. Der Fahrer eines nachfolgenden VWs erkannte die Situation vermutlich zu spät und krachte fast ungebremst in das Heck des Citroens. 

Bei dem Unfall wurden der Fahrer und seine auf dem Beifahrersitz befindliche Tochter verletzt und mussten mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Feuerwehr aus Kirchheim sicherte bis zum Eintreffen der Polizei die Unfallstelle, entfernte ausgelaufene Betriebsstoffe, barg Trümmerteile von der Fahrbahn und klemmte bei den Fahrzeugen die Stromversorgung ab. 

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten drei der vier Fahrstreifen gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau bis über das Kirchheimer Dreieck hinaus. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

(TV-News-Hessen)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion