Einsatzauto für den Löschverband Wölf

Land sorgt für das Fahrgestell

Unterstützt: Landesbranddirektor und Ministerialrat Harald Uschek (rechts) überreicht den Förderbescheid an Bürgermeister Hermann-Josef Scheich. Foto: nh/Giebel

Eiterfeld. Landesbranddirektor und Ministerialrat Harald Uschek hat jetzt einen Förderbescheid des Hessischen Ministeriums des Innern an Eiterfelds Bürgermeister Hermann-Josef Scheich übergeben.

Demnach stellt das Land Hessen der Marktgemeinde Eiterfeld im Rahmen einer Landesbeschaffungsaktion kostenlos ein Doppelkabinenfahrgestell der Firma Iveco Magirus Daily im Wert von rund 37 000 Euro für den Aufbau eines Tragkraftspritzenfahrzeuges-Wasser (TSF-W) zur Verfügung. Im Haushalt der Marktgemeinde Eiterfeld sind 60 000 Euro für den Kauf des Löschfahrzeuges in diesem Jahr veranschlagt, sodass der Gemeindevorstand in Kürze mit der Ausschreibung und Vergabe für den Aufbau beginnen könne, sagte Bürgermeister Scheich.

Das neue TSF-W ersetzt das bisherige Tragkraftspritzenfahrzeug, welches 25 Jahre im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Löschverband Wölf stand. Erstmals wird der Löschverband damit über ein wasserführendes Löschfahrzeug verfügen. (red/rey)

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.