Neubau an der Amselstraße ist geplant

Tagespflege mit 18 Plätzen soll in Ransbach entstehen

+
Der Bauplatz: Auf dieser Freifläche an der Ransbacher Amselstraße soll die Tagespflege der Gemeindediakonie entstehen. 

Die Gemeindediakonie möchte in Hohenroda eine Tagespflege einrichten. Auf einer Freifläche an der Ransbacher Amselstraße soll dazu ein Neubau mit 18 Tagespflegeplätzen entstehen.

Inklusive der erforderlichen Personal- und Nebenräume. Das Gebäude wird zudem Personal-, Verwaltungs- und Besprechungsräume für den mobilen Pflegedienst des kirchlichen Trägers beherbergen, der bislang in der Hofreite im Nachbarort Ausbach ansässig ist. Die für den Fuhrpark notwendigen Stellplätze sollen auf dem Außengelände angeordnet werden.

Mit der Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplans will die Gemeinde Hohenroda nun die bau- und planungsrechtlichen Voraussetzungen für das Vorhaben schaffen. Mit einem einstimmigen Aufstellungsbeschluss haben die Gemeindevertreter das dafür notwendige vereinfachte Bauleitverfahren am Mittwochabend während ihrer Sitzung im Ransbacher Bürgersaal angestoßen. 

Der Entwurf des Bebauungsplans soll nun öffentlich zur Einsichtnahme ausgelegt und die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange wie Behörden und Infrastrukturbetreiber sollen eingeholt werden. Bürgermeister Andre Stenda begrüßte während der Gemeindevertretersitzung die Pläne der Gemeindediakonie, deren Träger die evangelische Kirche ist: „Der Infrastruktur von Hohenroda tut das gut.“ (jce)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare