Unfall bei Mansbach

Auto flog 15 Meter durch die Luft - verletzter Fahrer von Feuerwehr befreit

+
Auto flog 15 Meter durch die Luft - verletzter Fahrer von Feuerwehr befreit

Mansbach. Ein scherer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagmittag  in Hohenroda-Mansbach ereignet. Der Fahrer wurde schwer verletzt und mit dem Hubschrauber nach Meiningen geflogen

Gegen 13.40 Uhr war der Fahrer eines Citroen aus Mansbach auf der Buttlarstraße in Richtung Wenigentaft unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor er nach einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinauf, wurde von dort hochkatapultiert und flog etwa 15 Meter durch die Luft. 

Im weiteren Verlauf überschlug sich der Citroen, krachte mit dem Dach zurück auf die Straße und rutschte noch einige Meter weiter, bevor er am rechten Fahrbahnrand zum Stehen kam. 

Bei dem Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehren aus Hohenroda-Mansbach und Umgebung aus dem Fahrzeugwrack geschnitten werden. Ein Rettungshubschrauber brachte den Fahrer in ein Krankenhaus nach Meiningen. 

Auto flog 15 Meter durch die Luft - verletzter Fahrer von Feuerwehr befreit

Zur Unfallrekonstruktion wurde von der Polizei ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Buttlarstraße in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Citroen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (yk)

Kommentare