Zufall verhindert Waldbrand

Zwei Brandstiftungen an einem Tag: Hochsitz und Dixiklo angezündet

Giesenhain/Burghaun. Gleich zwei Brandstiftungen an einem Tag beschäftigen die Polizei in Hünfeld.Gegen 16 Uhr bemerkte am Samstag ein Pilot beim Überfliegen des Flugplatzes Plätzer einen brennenden Hochsitz.

Die alarmierten Einsatzkräfte fanden die Kanzel des Hochsitzes, welche dann auch kurz später zu Boden stürtzte, in Vollbrand vor. Dass sich das Feuer nicht auf den angrenzenden Wald ausbreitete, ist laut Polizei nur dem Zufall zu verdanken, da die Kanzel nicht in Richtung Bäume von dem Gestell fiel.

Um 21.38 Uhr wurde ein weiterer Brand gemeldet. In dem Waldgebiet zwischen Giesenhain und Oberstoppel wurde ein Dixiklo in Brand gesetzt, welches neben einem Baucontainer am Wasserhochbehälter aufgestellt war.

Die Baustelletoilette schmolz bis zur Unkenntlichkeit zusammen und die Flammen griffen auf den Baucontainer über. Auch hier ist es laut Polizei nur dem Zufall zu verdanken, dass der der Brand nicht auf den umliegenden Wald übergriff. „Dies zeigt deutlich, wie verantwortungslos der Brandstifter zu Werke geht und dass er sogar einen Waldbrand billigend in Kauf nimmt“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizeistation Hünfeld. (red/jce)

Hinweise bitte an die Polizei in Hünfeld, 06652/96580.

Kommentare