8000 Euro für Sri Lanka

Spendenlauf: Eiterfeld hat sich bewegt 

+
Im Wagen ist es doch bequemer als zu Fuß. Diese Gruppe läuft für die „Hebammenpraxis Bauchgefühl“. 

Eiterfeld. Die Benefizveranstaltung „Eiterfeld bewegt sich“ ist seit 2007 einmal jährlich im Mai eine feste Institution in Eiterfeld. 

Bisher wurden 58 000 Euro Spenden „bewegt“ und an diverse Hilfsprojekte übergeben. Dieses Jahr geht die Spende an die Kinderhilfe Sri Lanka. Es kamen 8000 Euro hinzu und es wurden noch etwa 2000 Euro angekündigt.

Federführend waren mehr als 30 Aktive des Vereins SC Eitra Dynamit Eiterfeld mit Holger Quanz und Andreas Oellers an der Spitze. Hinzu kamen noch mal so viele Helfer vom Rhönklub, an der Spitze Linus Steinwachs. Der Rhönklub hatte die Strecke ausgesucht. Der SC Eitra Dynamit war für den Aufbau des Platzes und die Bewirtung zuständig.

Nach einem bewegenden Gottesdienst mit Dechant Markus Blümel trafen sich die Wanderer auf dem Parkplatz des Bürgerhauses. Wie schon in den vergangenen Jahren wurden drei unterschiedlich lange Wanderstrecken angeboten: Die fünf Kilometer über das Pfaffental, Branderskuppe, Leibolz am Fuße des Lichtbergs vorbei und zurück zum Parkplatz des Bürgerhauses. Die größte Teilnehmergruppe war hier der katholische Kindergarten Eiterfeld mit 64 Teilnehmern. Wer wollte, konnte die zehn Kilometer bis zum Steiger wandern. Hier war die größte Gruppe die der Messdiener der St. Georg Kirche Eiterfeld mit 31 Teilnehmern. Die 15 Kilometer-Strecke bezog noch den Rückersberg und den Lichtberg mit ein. Hier war die Freiwillige Feuerwehr Eiterfeld mit 21 Teilnehmern vorne. Ein vierter Pokal ging an den katholischen Kindergarten mit 77 Teilnehmern auf allen drei Strecken. Insgesamt nahmen 564 Läufer teil.

Vom Spendengeld sollen in Sri Lanka acht Wohnhäuser für alleinerziehende Mütter errichtet werden. Diese leben zur Zeit noch in Palmhütten.

Holger Quanz: „Jeder Euro, der eingenommen wird, geht ohne Abzüge an das jeweilige Hilfsprojekt. Selbst das Helfertreffen einen Tag später wird von den ortsansässigen Vereinen finanziert.“ Auf die Einnahmen von drei Euro pro Teilnehmer spendet die Apotheke Wolfschlag zusätzlich einen Euro pro Teilnehmer hinzu. Des Weiteren gab es an dem Apothekenstand kostenlos Magnesium Getränke oder Mineral Wasser zu trinken. Musikalisch begleitete die Gruppe Herrenabend den Nachmittag.

Der diesjährige Spendenempfänger, die Kinderhilfe Sri Lanka, unterhält in Sri Lanka sieben Kindergärten, ein Waisenhaus in Colombo und mehr. Der 2. Vorsitzende des Vereins Ivor van Cuylenburg erklärt: „Für 83 Euro im Jahr können Sie ein Patenkind mit Kindergarten, Förderunterricht in der Schule, Kleidung, Schulmaterial unterstützen. Dank dieses Vereines wurden nach dem großen Tsunami 35 Häuser wieder aufgebaut, in die obdachlose Familien einziehen konnten. Es gibt viele Projekte mehr, die dieser Verein unterstützt.“ Cuylenburg bedankte sich bei allen Teilnehmern für die große Hilfe in seinem Heimatland.

Wer spenden möchte: Kinderhilfe Sri Lanka e.V. Genossenschaftsbank Fulda IBAN:DE18530601800001113100

Kommentare