Parkverbot entlang der Umleitung

Matthäusmarkt in Eiterfeld: Straßen werden gesperrt

Eiterfeld. Wegen des Matthäusmarktes am kommenden Sonntag, 16. September, in Eiterfeld müssen die Autofahrer Umleitungen in Kauf nehmen. 

Die Straßen Am Amtsgericht und  Bahnhofstraße werden von der Kreuzung in der Ortsmitte bis zur Einmündung der „Siedlungsstraße“ von 7 bis 21 Uhr voll gesperrt.

Das teilt das Rechts- und Ordnungsamt der Marktgemeinde Eiterfeld in einer Pressemeldung mit. Auch die Parkplätze am Amtsgerichtsgebäude und am Rathaus können nicht genutzt werden. Die Umleitung für den Durchgangsverkehr auf der Bahnhofstraße führt über die Fürstenecker Straße, Lindenallee und die Siedlungsstraße.

Besucher des Matthäusmarktes werden gebeten, die Parkplätze im Freizeitgelände Am Hain, Am Badepark, im Gewerbepark Im Leibolzgraben und am Busbahnhof zu benutzen. Die An- und Abfahrtsstrecken sind entsprechend ausgeschildert. An den Sperrpunkten werden Einweiser eingesetzt.

Außerdem dürfen Fahrzeuge in den Straßen der angrenzenden Wohngebiete geparkt werden. Die Ordnungsbehörde weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass ein Seitenabstand von mindestens drei Metern als Rettungsgasse freizuhalten ist. Innerhalb der ausgeschilderten Umleitungsstrecke gilt ein beidseitiges Haltverbot. (red/jce)

Rubriklistenbild: © Henkel

Kommentare