Vera Vogt kommt aus Betzenrod

Fuldas Hessentagspaar nun offiziell im „Amt“

Das Hessentagspaar für das Landesfest in Fulda: Vera Vogt und Max Dudyka repräsentieren die Stadt.
+
Das Hessentagspaar für das Landesfest in Fulda: Vera Vogt und Max Dudyka repräsentieren die Stadt.

Das Geheimnis ist gelüftet: Vera Vogt und Max Dudyka sind das Hessentagspaar 2021.

Fulda/Eiterfeld – Die 29-jährige Polizeibeamtin und der 31-jährige Niederlassungsleiter aus Fulda werden die Barockstadt beim Landesfest vom 21. bis 30. Mai 2021 repräsentieren.

Seit vielen Jahren gehört das Hessentagspaar als Botschafter der ausrichtenden Stadt als fester Bestandteil zum Landesfest. Im vergangenen Jahr hatte die Stadt ein Bewerbungsverfahren dazu gestartet. 16 Bewerbungen sind eingegangen.

Die Jury – in der unter anderem Fuldas Stadtverordnetenvorsteherin Margarete Hartmann, Musical-Produzent Peter Scholz sowie das Fuldaer Hessentagspaar von 1990, Birgit und Dr. Bertram Stitz, saßen – entschied sich nach zwei Auswahlrunden schließlich für die Polizistin und ihren Lebensgefährten.

Die beiden wohnen mitten in der Fuldaer Innenstadt.

Vera Vogt, die im Eiterfelder Ortsteil Betzenrod aufgewachsen ist, arbeitet als Verwaltungsbeamtin für das Polizeipräsidium Fulda. Bis vor wenigen Wochen war sie noch als Kriminaloberkommissarin im Rhein-Main-Gebiet tätig. „Die Nachricht, dass wir Hessentagspaar werden und die Zusage für den Wechsel zur Fuldaer Polizei kamen am selben Tag. Das war natürlich ein irrer Zufall, über den wir uns wahnsinnig gefreut haben“, sagt Vogt. Schon als Kind stand sie beim Hessentag 2000 in Hünfeld mit dem Sänger Rolf Zuckowski auf der Bühne. Auf dem Hessentag in Kassel wurde sie seinerzeit als Landesbeamtin im Polizeidienst vereidigt.

Max Dudyka stammt aus Hofbieber und arbeitet als Niederlassungsleiter in der Personalbranche in Hanau. Seine Familie ist „fastnachtserprobt und bühnensicher“, schreibt die Stadt in ihrer Pressemitteilung.

Das Kostüm des Hessentagspaares wird von der Kostümbildnerin Ulli Kremer gestaltet.

Die Designerin arbeitet häufig für die spotlight-Musicals und hat zum Beispiel auch die Kostüme zum Musical „Medicus“ und die Ausstattung zum Bonifatius-Open-Air-Musical 2019 entworfen.  red/nm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare