Feuerwehr verhinderte Schlimmeres

Frau setzt in Eiterfeld mit Zigarette Benzinkanister in Brand

+

Eiterfeld. In Eiterfeld hat am Mittwoch um 13 Uhr ein Kanister Feuer gefangen. Eine Frau hatte beim Betanken ihres Autos das Benzin mit einer Zigarette in Brand gesetzt.

Rauchen schadet ihrer Gesundheit. So steht es auf Zigarettenschachteln. Ganz besonders ungesund kann es werden, wenn man sein Auto mit einem Kanister zu betanken versucht und dabei den angezündeten Glimmstängel im Mund stecken hat. So geschehen gestern Mittag an der Straße „Am Taubenmarkt“ in Eiterfeld. Dort versuchte eine Frau, genau wie eben beschrieben, Kraftstoff in den Tank ihres Autos zu füllen. Durch die Glut der Zigarette ist dann jedoch der Kanister in Flammen aufgegangen. Die Frau schaffte es gerade noch, ihr Auto aus dem Gefahrenbereich zu fahren. Mit einer Decke versuchte sie dann, die Flammen zu ersticken. Die sofort herbeigerufene Feuerwehr löschte schließlich Kanister und Decke ab und verhinderte so ein Übergreifen der Flammen auf eine angrenzende Garage. (rey)

Kommentare