Europaweites Glockenläuten

Eiterfelder bilden Menschenkette für den Frieden

+
Eine Menschenkette für den Frieden.

Eiterfeld. Eine Menschenkette bildeten zahlreiche Bürger in der Eiterfelder Bahnhofstraße. Anlass war der Internationale Friedenstag mit europaweitem Glockenläuten.

Eine Menschenkette bildeten zahlreiche Bürger in der Eiterfelder Bahnhofstraße. Die Eiterfelder Kirchengemeinden hatten eingeladen, für den Frieden zu beten. Zwischen 18 und 18.15 Uhr läuteten am Freitag die Glocken der Katholischen sowie Evangelischen Kirche und gemeinsam wurde gebetet: „Die Gegensätze in der Welt bringen den Frieden in Gefahr: Reichtum und Not, Hunger und Überfluss, Sorglosigkeit und Leid stehen gegeneinander. Gott hilf uns allen, dass wir aufhören, die Gegensätze zu verschärfen.“ 

Die Aktion fand im Rahmen des europaweiten Glockenläutens anlässlich des Internationalen Friedenstages statt. (chd) 

Kommentare