Verursacher stand wohl unter Alkoholeinfluss

Auto kollidiert bei Leibolz mit voll besetztem Reisebus - Auto wird in Straßengraben geschleudert

+
Ein Unfall mit einem Reisebus ereignete sich am Samstag bei Eiterfeld. 

Auf der Kreisstraße 147 zwischen Hünfeld-Malges und Eiterfeld-Leibolz sind ein voll besetzter Reisebus und ein Pkw zusammengestoßen. Schuld war offenbar der Autofahrer.

Passiert ist der Unfall laut Polizei am Samstag um 17.05 Uhr. Nach Angaben der Polizei hatte der Autofahrer den Unfall verschuldet. Demnach wollte er von einem Parkplatz nach links in Richtung Malges abbiegen. Dabei beachtete er nicht die Vorfahrt des in Richtung Leibolz fahrenden Busses.

Verursacher stand wohl  unter Alkoholeinfluss

Der Bus prallte mit der linken Fahrzeugfront gegen die hintere linke Seite des Autos. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde das Auto herumgeschleudert und kam im Straßengraben zum Stehen. Glücklicherweise wurden weder die 39 Insassen des Reisebusses noch die drei Personen in dem Auto verletzt. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von 12 000 Euro. 

Da der 45-jährige – aus Polen stammende und dort wohnende – Unfallverursacher wohl unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme vorgenommen. Eine Sicherheitsleistung wurde ebenfalls einbehalten. (rey)    

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion