1. Hersfelder Zeitung
  2. Lokales

Alarmstufe eins: Waldbrandgefahr in Hessen steigt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kim Hornickel

Kommentare

Stämme trockener Nadelbäume
Die Waldbrandgefahr steigt und das Hessische Umweltministerium schlägt Alarm. © IMAGO / Jürgen Hanel

Der Wald leidet im Landkreis Hersfeld-Rotenburg und in ganz Hessen unter der Trockenheit. Das Umweltministerium hat deshalb die erste Alarmstufe ausgerufen.

Hersfeld-Rotenburg – Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg schlägt Alarm. Wie in ganz Hessen herrsche eine hohe Waldbrandgefahr, teilte der Landkreis in einer Pressemitteilung mit. Aufgrund der ernsten Gefahrenlage rief das Hessische Umweltministerium die erste von zwei Alarmstufen für den Forst in Hessen aus. Der Landkreis appelliert an die Bevölkerung, jetzt „äußerst umsichtig zu handeln“, um Wald- und Wiesenbrände zu verhindern.

„Die hohen Temperaturen und die anhaltende Trockenheit verschärfen die Situation“, warnt Thorsten Bloß, Leiter des Fachdienstes Gefahrenabwehr der Kreisverwaltung.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes führen auch die für Mitte der Woche erwarteten, gewittrigen Niederschläge zu keiner anhaltenden Verbesserung. Es bleibt weiterhin gefährlich trocken. kh (kh)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion