FWG Haunetal geht zuversichtlich in die Wahl

Mehr Bürgernähe durchsetzen

Die Kandidaten der Freien Wähler Haunetal setzen sich für mehr Bürgernähe ein.

Haunetal. Die Freien Wähler in Haunetal positionieren sich neu. Mit großem Rückenwind aus der Bevölkerung geht die seit vielen Jahren etablierte dritte Kraft ins Rennen um die Plätze in der Gemeindevertretung.

Das neue, parteiunabhängige Team will mehr Bürgernähe in der Gemeinde durchsetzen. „Unter diesem Motto wollen wir uns der Sorgen und Bedürfnisse unserer Bürgerinnen und Bürger annehmen und die Gemeinde zu einem lebenswerten Wohnort mit hohem Freizeitwert machen“, meint Spitzenkandidatin Renate Frauenfelder.

Man gehe jetzt mit Schwung in den Wahlkampf und werde unparteilich und an den Sachthemen orientiert ein besseres Ergebnis erreichen als bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren, ist sie zuversichtlich. Der Parteidisziplin müsse endlich auf kommunalpolitischer Ebene eine klare Absage erteilt werden.

Eines der zentralen Themen werde die Entwicklung der Gemeinde sein unter Berücksichtigung des demografischen Wandels. Es müsse dafür gesorgt werden, die Ortskerne wieder zu beleben und die überhöhten kommunalen Ausgaben endlich in den Griff zu bekommen.

Die Kandidaten: Renate Frauenfelder, Jörg Langer, Klaus Billing, Jens Franzkowiak, Bernd Stuckardt, Jürgen Welter, Axel Köbe, Almuth von Campenhausen, Manfred Kuss, Roselinde Hartmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare