Heimatverein Rhina sorgte für ein Wiedersehen bei Kaffee und Gesang

Heitere Köstlichkeiten

Die Laienspieler der „Aulataler“ aus Kirchheim sorgten beim Altennachmittag in Rhina mit ihren Sketchen für Unterhaltung. Foto: nh

Rhina. Der Heimatverein Rhina hat wieder alle Anwohner ab 65 Jahren eingeladen zu Kaffee und Kuchen, zu Sketchen und Gesang, zu Broten und Getränken. Jedes Jahr nutzen viele, auch ehemalige Anwohner diesen Tag, um sich in gemütlicher Runde wiederzusehen.

Von Mäusen und Menschen

Das Programm bestritt der Landfrauen- und Männerchor Odensachsen mit einem klangvollen Auftritt. Christiane Stein, Silke Ickler-Diebel und Torsten Nuhn-Schneider aus der Laienspielgruppe der „Aulataler“ aus Kirchheim zeigten zwei köstlichen Sketchen und Herr Pfarrer Blum trug eine Geschichte über Mäuse und den Wankelmut des Menschen vor.

Bürgermeister Hein Peter Möller und Ortsvorsteher Klaus Kemmler ließen sich ebenfalls gut unterhalten, zogen ihre eigenen Beiträge aus Rücksicht auf den allgemeinen Gesprächsbedarf aber zurück.

Die fleißigen Helferinnen Marion Wodzich, Anita Klesch, Angelika Nuhn und Margarete Rohrbach versorgten alle bestens. Vorbereitet, finanziert und organisiert hat diesen Nachmittag Katrin Reusch-Landsmann im Namen des Heimatvereins Rhina. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare