Angebot der Villa Phantasia

Von Schätzen und Elfen in Oberstoppel

Aktionstag in der Villa Phantasia: Der Schatz der Goldgräber heißt das Spiel, das der zehnjährige Matteo entwickelt und gebastelt hat. Mit seinem Vater zusammen erklärt er voller Stolz die verschiedenen Elemente. Matteo kommt aus Öhringen und macht nicht zum ersten Mal mit seiner Familie Ferien in Oberstoppel. Foto: Janssen

Oberstoppel. Der Name war Programm: Phantasie und Kreativität bildeten den Mittelpunkt des Phantasia-Tages, zu dem das Schullandheim „Villa Phantasia“ eingeladen hatten.

Vieles lockte zum Ausprobieren: Selbst ein Brettspiel entwerfen und bauen, Nistkästen für Mopsfledermäuse bauen, Figuren in allen Regenbogenfarben bemalen und Instrumente ausprobieren, das sind nur einige der Aktivitäten für die ganze Familie, die an diesem Tag angeboten wurden. Dabei waren auch so ungewöhnliche Dinge zu erleben, wie die Elfenharfe, der eine Rhöner Künstlerin sphärische Musik entlockte und die liebevoll gestalteten kleinen Kunstwerke, die zu Ausgangspunkten selbst entwickelter Märchen werden können. Auch eine Vielzahl verschiedener Pflanzenarten gab es zu bestaunen und zu entdecken.

Ergänzt wurde das Programm durch Produkte und Informationen aus der Rhön, und Speisen aus der Region. Kalle Ziegler spielte mit einem Duett-Partner Live-Musik. Der Tag endete mit Stockbrot am Lagerfeuer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Haunetal
Kommentare zu diesem Artikel