15. und 16. September in der Schreinerei Stuckardt

Erlebniswelt Tischler-Werkstatt

+
Am Tag des Tischlers, 15. und 16. September, zeigt das Team von Obermeister Ralf Stuckardt (vierter von rechts) seinen Betrieb.

"Tag des Tischlerhandwerks" in Hessen. Dazu öffnet Obermeister der Tischler-Innung, Ralf Stuckardt, für Neugierige und Interessierte am Samstag und am Sonntag seine Werkstatt. 

Bereits zum neunten Mal findet am 15. und 16. September der „Tag des Tischlerhandwerkes“ in Hessen statt. Das Tischlerhandwerk ist ein Beruf, der Tradition und Moderne verbindet. Ralf Stuckardt, Obermeister der Tischler-Innung Hersfeld-Rotenburg, öffnet am Samstag und Sonntag seine Werkstatt in Haunetal-Wehrda in der Trappenbergstraße 15 und zeigt zusammen mit seinem Team das Innenleben des Betriebes.

Baustoff Holz

Mit dem Thema Tradition beschäftigen sich die Auszubildenden. Martin Pankow erläutert handwerkliche Verbindungen. Hier ist Handgefühl in den Arbeiten mit Holz gefragt. Begriffe wie Schwalbenschwanz, Schlitz und Zapfen werden erklärt. Sharen Klieber und Felix Mohr zeigen ein Fingerspiel.

Der gezielte Umgang mit dem Computer hilft in der modernen Tischlerei. Dies demonstrieren die Gesellen Jörg Helwig, Michael Helwig und Christoph Boländer sowie Helfer Christian Hensler. Fachwissen aus der Tradition gepaart mit der Moderne ergibt einen sehr guten Facharbeiter, der in Zukunft sicher stark gesucht wird.

Eine ständige Ausstellung kann sich ein Tischlerbetrieb nicht unbedingt leisten. Daher ermöglicht die EDV und damit Handwerk 4.0 eine sehr moderne Planung, die die Schreinerei Stuckardt nutzt. Hier ist der Meister Timo Walther sehr aktiv. Mit seiner Hilfe können sich die Besucher virtuell durch Planungsentwürfe bewegen. Mit der 3-D Brille steht man quasi visuell in den Möbeln.

Individuelle Möbel

Ralf Stuckardt und sein Team freuen sich darauf, das Tischlerhandwerk am 15. und 16. September darzustellen. „Mit unserem modernen Maschinenpark sind wir an den Ort gebunden“, sagt der Handwerksmeister, „daher sind diese Tage eine gute Gelegenheit, sich die Arbeitsabläufe erklären zu lassen“. Dann wird auch sichtbar, warum Handwerk nicht von der Stange kommen kann. So individuell wie jeder Mensch und seine Wünsche sind - so individuell versuchen die Tischler diese umzusetzen.

Kulinarische Köstlichkeiten

Auch für die Verpflegung der Gäste ist selbstverständlich gesorgt. Grillspezialitäten aus dem Smoker werden ebenfalls angeboten.

Kommentare