Besonderes Lob für Ersthelfer

Frontalzusammenstoß nach Überholmanöver bei Odensachsen - Drei Verletzte

+

Ein 52-Jähriger aus Ronshausen wollte in der Nacht ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen, scherte aus und kollidierte auf der Gegenfahrbahn mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Odensachsen. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Samstagmorgen gegen 0.15 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Bad Hersfeld und Fulda in Höhe Odensachsen.

Ein 52-jähriger Fahrzeugführer aus Ronshausen befuhr die B 27 aus Fahrtrichtung Hünfeld kommend in Fahrtrichtung Bad Hersfeld.

In Höhe der Überführung über die B 27 bei Odensachsen wollte er ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen, scherte aus und kollidierte auf der Gegenfahrbahn mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, welches mit zwei Personen besetzt war. Dabei handelte es sich um einen 25-jährigen Fahrzeugführer aus Fulda und dessen 20-jährige Beifahrerin.

Durch den Aufprall gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern und touchierten ein weiteres entgegenkommendes Fahrzeug.

Bei dem Unfall wurden drei Personen verletzt und mit Rettungswagen und Notarztbegleitung in Krankenhäuser nach Bad Hersfeld und Fulda gefahren.

Ein besonderes Lob sprach die Feuerwehr an die Ersthelfer aus, die an der Unfallstelle die Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vorbildlich versorgten.

Die Feuerwehren aus Neukirchen, Odensachsen, Mauers, Müsenbach und Meisenbach waren mit 31 Einsatzkräften vor Ort, streuten ausgelaufenen Kraftstoff mit Ölbindemittel ab, sicherten an den Fahrzeugen den Brandschutz und leuchteten die Unfallstelle aus.

Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, an zwei Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (YK)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion