Neuer Vorstand für die Bürgerinitiative Burgruine Hauneck

Bürgerinitiative Burgruine Hauneck steht vor der Auflösung, 2. Vorsitzender Wildfried Möller, Burgruine Hauneck in Oberstoppel
+
Der ehemalige 2. Vorsitzende Wilfried Möller mit einem Ordner, in dem die Geschichte der Bürgerinitiative Burgruine Hauneck dokumentiert ist.

Oberstoppel. Die drohende Auflösung der Bürgerinitiative Burgruine Hauneck (wir berichteten) ist noch einmal abgewendet worden.

Bei der Mitgliederversammlung am Montagabend konnte doch ein neuer Vorstand gewählt werden, wie der ehemalige 2. Vorsitzende Wilfried Möller, am Tag danach mitteilt.

Dem Vorstand gehören nun folgende Mitglieder an: Neuer 1. Vorsitzender ist Fritz Krauser, zum 2. Vorsitzenden wurde Hein-Peter Möller ernannt. Kassiererin ist Eva Möller, Schriftführer Helmut Glebe.

Die Bürgerinitiative hatte sich 1981 gegründet, nachdem die Burgruine wegen Einsturzgefahr vom Staatsbauamt Bad Hersfeld geschlossen worden war. Ziel war es, die Anlage zu retten und zu erhalten, und sie der Öffentlichkeit weiter zugänglich zu machen. (nm)

Bürgerinitiative Burgruine Hauneck steht vor dem Aus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare