Landwirte halfen bei Wasserversorgung

Feuerwehreinsatz in Müsenbach: Mähdrescher war in Brand geraten

Das Bild zeigt mehrere Feuerwehrleute und Schläuche rund um den Mähdrescher, der auf einem Feld in Müsenbach in Brand geraten war.
+
Mähdrescherbrand in Müsenbach

Zu einem brennenden Mähdrescher auf einem Feld bei Müsenbach sind die Feuerwehren der Marktgemeinde Haunetal am Mittwoch gegen 20.30 Uhr gerufen worden.

Ein Landwirt hatte während der Arbeit einen entstehenden Brand im Motorraum seines Mähdreschers bemerkt und alarmierte die Feuerwehr. Mit bordeigenen Mitteln versuchte der Landwirt, der auch Feuerwehrmann ist, noch das Feuer einzudämmen, jedoch brannte beim Eintreffen der ersten Feuerwehren der Motorraum bereits in voller Ausdehnung.

Zeitgleich mit der Feuerwehr wurde eine Alarmierungskette der Landwirte aus der unmittelbaren Umgebung ausgelöst, die mit wassergefüllten Güllewagen zur Einsatzstelle eilten, um die Wasserversorgung der Feuerwehr zu unterstützen.

Bereits nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht und auch ein Übergreifen der Flammen auf das Feld konnte verhindert werden. Begünstigt wurde die Situation durch fast völlige Windstille, wodurch die Flammen nicht angetrieben wurden. Über die genaue Brandursache und die Höhe des Sachschadens konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. (TV-news Hessen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare