Umfahrung durch die Eitrawiesen

Vorarbeiten für Sanierung der Ortsdurchfahrt in Eitra beginnen

Das Bild zeigt die Ortsdurchfahrt in Eitra mit dem Ortsschild im Vordergrund.
+
Die Ortsdurchfahrt in Eitra soll grundhaft saniert werden. Das Bild entstand im Februar 2020.

In Hauneck beginnen in Kürze die Vorarbeiten für die geplanten Sanierung der Ortsdurchfahrt in Eitra. Anwohner und sonstige Verkehrsteilnehmer müssen sich auf Umwege einstellen.

Eitra – Gemeinsam mit der Gemeinde Hauneck erneuert Hessen Mobil in Kürze die Fahrbahnoberfläche der Landesstraße zwischen den beiden Ortsteilen Sieglos und Eitra grundhaft. Zusätzlich zu den Bauarbeiten an der Straße und am Gehweg werden auch Stützmauern sowie Versorgungsleitungen für Kanal, Trinkwasser, Strom, Straßenbeleuchtung und Erdgas grundhaft erneuert. Eine Vollsperrung ist daher notwendig.

Eine Umleitungsstrecke durch die Eitrawiesen wird für Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen tatsächliches Gewicht, für Schul- und Linienbusse sowie den landwirtschaftlichen Verkehr eingerichtet. Die Bauarbeiten im Umleitungsbereich beginnen voraussichtlich am 1. März und werden wohl bis Mitte April andauern. In diesem Zeitraum kann eine Nutzung nur für landwirtschaftliche Zwecke und nach Absprache mit der ausführenden Baufirma erfolgen, teilt die Gemeinde mit.

Lkw dürfen die lichtsignalgesteuerte Umleitungsstrecke nicht nutzen. Für Lkw werden weiträumige Umleitungsstrecken ausgewiesen, die unbedingt und ohne Ausnahme zu benutzen sind, heißt es.

Der eigentliche Ausbau der Ortsdurchfahrt erfolgt in zwei Bauabschnitten. Der erste soll Ende April beginnen und betrifft den Bereich vom Abzweig Eichgraben (Sieglos) bis zum Abzweig Sandweg (Eitra). Der zweite führt dann vom Sandweg bis zum Ortsausgang. Ende 2022 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Eine Zufahrt zu den anliegenden Grundstücken ist während der Arbeiten nur in Abhängigkeit mit dem Baufortschritt und nach Absprache mit der Baufirma möglich. Die Arbeiten übernimmt die Firma Räuber aus Bad Hersfeld.

Die lichtsignalgesteuerte Umleitungsstrecke Für diese Verkehrsteilnehmer werden weiträumige Umleitungsstrecken ausgewiesen, die unbedingt und ohne Ausnahme zu benutzen sind.

Auch die Zufahrt nach Bodes über die K 75 muss aus Richtung Eitra gesperrt werden. Eine Ersatzbushaltestelle wird am Abzweig L 3170/Dorfstraße eingerichtet. (red/nm)

Lesen Sie auch: Sanierung der Ortsdurchfahrt Eitra hat erhebliche Auswirkungen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare