Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfall in Hauneck: In Gegenverkehr geraten und mit Sprinter zusammengeprallt

Rettungswagen bei der Anfahrt.
+
Symbolbild Rettungswagen

Auf der L 3170 zwischen Bodes und Buchenau sind zwei Autos zusammengeprallt. Ein 82-Jähriger war aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenspur geraten.

Hauneck - Der Schenklengsfelder war laut Polizei mit seinem Fahrzeug aus Richtung Bodes kommend in Richtung Buchenau unterwegs. Kurz nach dem dortigen Parkplatz geriet der Mitsubishi aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenspur, wo in diesem Moment ein Sprinter aus Richtung Buchenau entgegenkam.

Kurz nach einer Linkskurve erkannte der 39-jährige Sprinterfahrer aus Friedewald zwar, dass sich der Pkw des Unfallverursachers auf seiner Fahrspur befand. Er versuchte noch durch Bremsen und Ausweichen einen Zusammenstoß zu vermeiden, dies gelang ihm allerdings nicht und es kam zu Zusammenprall der beiden Fahrzeuge.

Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Ein zur Unfallstelle alarmierter Rettungshubschrauber wurde allerdings doch nicht benötigt. Beide Männer waren nicht so schwer verletzt und konnten per Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von circa 19.000 Euro, heißt es.

Der Unfall hat sich bereits am Montag gegen 13.30 Uhr ereignet, wurde aber erst am Donnerstagnachmittag von der Polizei gemeldet. (red/nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare