Hans Georg Preis nach 39 Jahren aktiver Mitarbeit in der Kolpingfamilie verabschiedet

Engagement liegt in der Familie

Simon Hohmann der neue 1. Vorsitzende, Hans Georg Preis der scheidende 1. Vorsitzende, Pfarrer Hans-Peter Breidbach vor dem Wandgemälde „Dorfmitte Ufhausen“ im Kolpinghaus. Foto:  Desoi

Ufhausen. Auf der Jahreshauptversammlung der Kolpingfamilie Ufhausen wurde nach 39 Jahren aktiver Arbeit, darunter viele Jahre als 1. Vorsitzender, Hans Georg Preis verabschiedet. Ein neuer Vorstand wurde gewählt.

Als sich vor 120 Jahren die Kolpingfamilie in Ober- und Unter-Ufhausen gründete, fragte der damalige Präses Pfarrer Herbener erst einmal in Fulda nach, was das genau sei und ob er das gutheißen könne. Dass inzwischen fast jedes Kind mit dem Begriff „Kolping“ gute Taten in Verbindung bringt, daran haben viele ehrenamtliche Mitglieder der Kolpingfamilie Anteil. So auch Hans Georg Preis: „Sich ehrenamtlich im Kolping zu engagieren, das ist bei uns Familientradition. Mein Großvater August Preis, versehrt durch den 1. Weltkrieg, vergrub im II. Weltkrieg die Kolpingfahne in unserem Garten. Mein Elternhaus stand direkt gegenüber dem Gesellenhaus Kolping. Auch mein Vater Ferdinand Preis arbeitete im Kolping Vorstand mit.“

Und da ihm, Hans-Georg Preis, das Organisieren in die Wiege gelegt worden sei, war er mit jungen Jahren schon aktiv, erinnerte der neu gewählte 1. Vorsitzende Simon Hohmann und weiter: „Offenheit, Wertschätzung, Zuverlässigkeit und Vertrauen, das sind seine Markenzeichen“. Auch von Pfarrer Franz-Peter Breidbach gab es nur lobende Worte: „Ohne unseren Hans Georg Preis wäre das neue Kolpinghaus so nicht geworden“. Sehr viele Ehrenamtliche halfen damals mit und innerhalb von drei Monaten, September bis Dezember 2005, entstand der Rohbau des neuen Kolpinghauses. Das alles neben den üblichen Festlichkeiten: Jugendgruppen, Theaterspiel, Fastnachtsveranstaltungen, Gymnastikgruppe, Kaffeekränzchen und viele Veranstaltungen mehr, wie zum 110- und 120-jährigen Bestehen. Zu letzteren Veranstaltungen kamen jeweils über 1000 Besucher.

Ehrenurkunden

Ganz besonderen Dank für ehrenamtliche Arbeit und Ehrenurkunden erhielten zudem:

60 Jahre Vorstandsarbeit:

Reinhold Busold

60 Jahre Mitgliedschaft:

Adelhard Biel

50 Jahre Mitgliedschaft:

Othmar Köller, Paul Nophut

25 Jahre Mitgliedschaft:

Magdalena Wiegand, Heike Möller, Elfriede Göb Fischer, Tanja Hohmann, Stefan Abel, Michael Köller, Winfried Möller, Bernd Busold, Klaus Hohmann, Markus Dücker, Bernd Löwental, Christine Neck, Jürgen Wolf, Manfred Biel, Harald Klee.

Es wurden neu gewählt: 1.Vorsitzender Simon Hohmann, 2. Vorsitzende Nicole Lückert, Schriftführerin Natascha Kiel, Kassierer Wolfram Fink und Markus Richter und als weitere Beisitzer: Jochen Klinzing, Wilfried Hohmann, Oliver Preis, Winfried Möller, Heike Möller und Reiner Fink.

Von Christa Desoi

Kommentare