1. Hersfelder Zeitung
  2. Film, TV & Serien

„Seine Zeit ist definitiv rum“: Fans werden Thomas Gottschalk bei RTL nicht vermissen

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Thomas Gottschalk feiert am 19. November mit „Wetten, dass ...?“ ein Comeback. Seine Arbeit mit RTL musste er deshalb beenden. Im Netz trauern Zuschauer dem Moderator nicht hinterher.

Friedrichshafen – Bisher moderierte Thomas Gottschalk (72) an der Seite von Barbara Schöneberger (48) und Günther Jauch (66) „Denn sie wissen nicht, was passiert“. In der neusten Folge der RTL-Show vom 05. November fehlte von ihm jedoch jede Spur. Die Erklärung für sein Fehlen: er darf wegen „Wetten, dass ...?“ nicht mehr bei RTL moderieren.

Wegen Mega-Erfolg: „Wetten, dass ...?“ feiert erneut Comeback im TV

Schon im vergangenen Jahr feierte „Wetten, dass ...?“ ein lang ersehntes Comeback im TV. Was als einmalige Sendung konzipiert war, kam bei den Zuschauern richtig gut an. 15 Millionen Menschen lockte Moderator Thomas Gottschalk vor den Fernseher. Wegen des überwältigenden Erfolgs soll „Wetten, dass ...?“ auch 2022 und 2023 seinen Weg zurück ins TV finden.

Thomas Gottschalk heute und 1991.
Thomas Gottschalk heute und 1991. © dpa/Daniel Karmann & dpa/Carsten Rehder

Am 19. November ist es nun so weit: „Wetten, dass ...?“ kommt zurück ins TV. Wie dwdl.de berichtet, darf der 72-Jährige in der Zeit vor der großen ZDF-Show aber keine Auftritte in anderen Sendungen haben. Zuschauer sind darüber aber nicht allzu traurig, wie es scheint.

Thomas Gottschalk und „Wetten, dass ...“

Im September 1987 übernahm Gottschalk „Wetten, dass ...?“ von Show-Erfinder Frank Elstner. Er moderierte die Sendung bis 2011, mit einer kleinen Unterbrechung von September 1992 bis zum November 1993. Gottschalk trug maßgeblich zum langjährigen Bestehen der Show bei, die eine der erfolgreichsten im deutschsprachigen Raum war. In der 192. Ausgabe der ZDF-Sendung im Dezember 2010 verletzte sich der Wettkandidat Samuel Koch (35) bei einem Sprung über ein fahrendes Auto schwer. Seitdem ist er vom Hals abwärts querschnittgelähmt und sitzt im Rollstuhl. In der nächsten Folge im Februar 2011 verkündete Gottschalk, dass er nach Ende der laufenden Staffel seine Arbeit als Moderator von „Wetten, dass ...?“ beenden werde. Nach dem schweren Unfall Kochs liege für ihn „ein Schatten auf der Sendung“.

Fans finden: Gottschalks Zeit ist rum

„Den will doch keiner mehr sehen. Seine Zeit ist definitiv rum!“, schimpft eine Facebook-Nutzerin unter einem exratipp-Beitrag. „Die Schöneberger kann er auch gleich mitnehmen“, scherzt ein anderer. „Er hatte seine Zeit, die nun schon längst überschritten ist. Warum er immer wieder zurückgeholt wird, verstehen wir nicht!“, findet auch ein dritter. Trotz seines nicht mehr ganz so jungen Alters denkt Gottschalk aber anscheinend noch lange nicht an seinen Ruhestand.

Ob sein Comeback bei ZDF trotzdem wieder ein so großer Erfolg wird? Die Gästeliste für „Wetten, dass ...?“ wurde bereits einhüllt. Dabei ist unter anderen die Tochter von Veronica Ferres. Verwendete Quellen: Facebook/extratipp, dwdl.de

Auch interessant

Kommentare