Die elffache Mutter teilt aus

Promi Big Brother 2018: Silvia Wollny zieht über Sophias Vegas her

+
Silvia Wollny hat bei Teilen des „Promi Big Brother“-Publikums schlechte Karten.

Silvia Wollny macht sich bei Promi Big Brother nicht viele Freunde, vor allem nicht Sophia. In der Halbzeit-Show buhte sie sogar das Publikum im Studio aus.

Silvia Wollny denkt bei Promi Big Brother zuerst an sich selbst

Update 24. August:

Gerade erst hatte sich Silvia Wollny mit ihrer Lieblings-Rivalin Sophia Vegas versöhnt, da schafft sie es schon wieder, sich bei Promi Big Brother Feinde zu machen. Dieses Mal sind es aber nicht ihre Mitbewohner, die schlecht auf sie zu sprechen sind - die wissen nämlich überhaupt nicht, was die Wollny-Mutter gemacht hat. Das Publikum weiß es aber ganz genau, weshalb es im Studio auch deutliche Buh-Rufe gegen sie zu hören gibt

Bevor die Zuschauer den ersten Kandidaten nach Hause schicken, stimmen nämlich die Kandidaten selbst ab. Sie müssen jeweils eine Person nominieren, die an diesem Tag garantiert in der luxuriösen Villa wohnen darf und nicht auf die Baustelle muss. Während sich die meisten Kandidaten Gedanken machen, wen sie wohl am besten dafür auswählen sollten, ist für Silvia Wollny die Entscheidung schnell klar: Sie will selbst in die Villa und gibt sich folgerichtig selbst ihre Stimme.

Am Ende erhält sie tatsächlich die meisten Stimmen aus der Runde der Kandidaten. Ob das wohl auch so ausgegangen wäre, wenn die anderen von ihrer Entscheidung gewusst hätten? Vorerst muss sich Silvia aber nur Gedanken darüber machen, was die TV-Zuschauer von dieser Aktion halten. Die Kandidaten dürfen nämlich nicht über ihre Nominierungen reden, während die Zuschauer am Telefon bestimmen, wer weiterhin eine Chance auf den Sieg bei Promi Big Brother 2018 behält.

Silvia Wollny vs. Sophia Vegas bei Promi-BB

Update 20. August:

Silvia Wollny fiel bei Promi Big Brother 2018 schon mehrfach durch ihre direkte Art auf. Jetzt hat sie sich aber besonders auf eine Person eingeschossen: Reality-Star Sophia Vegas, auch bekannt als Ex-Frau von Bert Wollersheim. Was war da los?

An Tag 3 platzte Silvia Wollny, die bekanntlich kein Blatt vor den Mund nimmt, der Kragen. Der Grund dafür war ihre schwangere Mitbewohnerin Sophia Vegas (30).

Silvia Wollny hat bei Teilen des „Promi Big Brother“-Publikums schlechte Karten.

Silvias 17-jährige Tochter Calantha ist ebenfalls schwanger - und hat als erstes ihrer Mama von der freudigen Nachricht erzählt. So hätte es die 53-Jährige auch von Sophia Vegas erwartet. Die berichtete allerdings zum ersten Mal vor laufender Kamera von ihrem Nachwuchs - noch bevor es ihre Familie wusste. 

Aber nicht nur das brachte Silvia aus der Fassung. Für sie ist das P romi-BB-Haus generell kein Ort, an dem sich eine Schwangere aufhalten sollte - zu kalt und unbequem sei es vor allem auf der Baustelle. Deshalb attackierte Silvia, die zu der Zeit in der Villa wohnte, Baustellenbewohnerin Sophia sofort, als das Rollo zwischen den zwei Welten kurz hochging, und warf ihr ihre Vorwürfe an den Kopf.

Allerdings ließ sich die temperamentvolle Sophia nichts von der elffachen Mutter sagen. "Sie soll sich mit ihrem Scheiß-Leben raushalten", lästerte sie später im Beisein von Katja Krasavice und Chethrin Schulze.

Update: Silvia Wollny muss Haus nach Arztbesuch vorzeitig verlassen

Promi Big Brother 2018: Wer ist Silvia Wollny? 

Silvia Wollny - auch bekannt als „die Mutter der Nation“ - ist elffache Mutter und bekannt aus dem Reality-Format „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“, die auf RTL II ausgestrahlt wird. Die 53-Jährige ging völlig unvorbereitet in die Show: „Ich habe Big Brother oder Promi Big Brother noch nie gesehen und schaue sehr wenig fern. Ich kenne seine Stimme nicht und weiß nicht, wie es in dem Haus abgeht. Ich habe auch bewusst keine alte Folge angesehen, da ich das lieber auf mich zukommen lassen will.“

Wird ihr ihre mengelhafte Vorbereitung vielleicht zum Verhängnis bei Promi Big Brother 2018? Denn bereits an Tag 4 wirkt sie stark in sich gekehrt und deprimiert. Außerdem gab sie selbst zu: „Ich habe hier im Haus keine Bezugsperson.“ Bleibt abzuwarten, ob es zu weiteren Konflikten mit den anderen Bewohnern kommen wird.

Kandidatin bei Promi Big Brother 2018: Silvia Wollny.

Bei Promi-BB erzählt Silvia Wollny von ihrer traurigen Vergangenheit

Aber auch ihre verletzliche Seite zeigte Silvia bereits im Promi-BB-Container. An Tag 2 erzählte Familienmensch Silvia etwas, das wohl niemand von ihr erwartet hätte: Sie hat überhaupt keinen Kontakt zu ihren Geschwistern. Der Grund schockte nicht nur Daniel Völz (33), der sie nach ihren Geschwistern gefragt hatte: "Eine Familie mit elf Kindern ist zu asozial."  

Doch damit nicht genug der traurigen Geheimnisse aus Silvia Wollnys Leben: Weiter erzählt sie ihren Mitbewohnern Daniel und Cora Schumacher (41), dass sie erst am Sterbebett ihrer Mutter erfuhr, dass ihr Vater gar nicht ihr leiblicher Vater ist! Ihre Mutter legte ihr einfach nur das Bild eines Mannes hin und sagte zu ihr: "Das ist er, er ist Amerikaner, den wirst du aber eh nicht finden."

Und es kommt noch schlimmer! Silvias Geschwister wussten davon: "Und dann macht man in diesem Moment einen Rückblick in seinem Leben und plötzlich weiß man, warum du für alles bestraft wurdest, warum du Prügel bekommen hast und die anderen nicht," so die 53-Jährige traurig. 

Damit Sie keine Sendung verpassen, haben wir Ihnen hier eine Übersicht aller Sendetermine aufgelistet. Außerdem halten wir Sie auf dem Laufenden, wer noch dabei ist und wer schon raus ist. Und für alle, die schnell auf dem Laufenden sein wollen, gibt es die Updates zu allen Highlights von Promi Big Brother zum Nachlesen.

sp

Kommentare