Geschichten aus dem echten Leben

Netflix: Von Narcos bis Mindhunter - Das sind die besten Serien nach wahren Begebenheiten

Ob auf dem Tablett oder Fernseher: Das sind die besten Netflix-Serien nach wahren Begebenheiten.
+
Ob auf dem Tablett oder Fernseher: Das sind die besten Netflix-Serien nach wahren Begebenheiten.

Serien nach wahren Begebenheiten bieten oft einen besonderen Nervenkitzel. Das sind die besten Serien bei Netflix, die vom wirklichen Leben inspiriert sind.

  • Bei Netflix* gibt es diverse Serien nach wahren Begebenheiten.
  • Wir haben sechs Highlights zusammengestellt.
  • Das Angebot reicht von Drama bis Comedy.

Offenbach - Netflix-Serien nach wahren Begebenheiten gibt es einige. Kein Wunder, ein Sprichwort lautet bekanntlich: „Das Leben schreibt die besten Geschichten“. Ob das wahr ist oder nicht, darüber lässt sich vielleicht streiten, aber wir haben die besten Geschichten aus dem echten Leben herausgesucht, die ihr euch bei Netflix (Darf man einen Netflix-Account teilen? Die wichtigsten Fakten zum Streaming-Abo*) anschauen könnt. 

Keine Sorge, hier geht es nicht um Dokumentationen, sondern um echte Netflix-Serien inklusive herausragender schauspielerischer Leistung. Die Reihenfolge orientiert sich am Rating der Internet Movie Databas (IMDb). Übrigens: Auch eine allgemeine Auflistung der beliebtesten Netflix-Serien nach IMDb-Ranking* haben wir.

Netflix: Platz 1 „When They See Us“ 

Auf dem ersten Platz unseres Rankings von Serien bei Netflix findet sich ein ernstes Thema. Es geht um das Schicksal von Kevin Richardson, Yusef, Salaam, Raymond Santana, Korey Wise und Antron McCray. Die fünf latein- und afroamerikanischen Jugendlichen wurden 1989 beschuldigt, die 28-jährige Joggerin Trish Meili vergewaltigt zu haben. 

Aber die „Central Park Five“ waren unschuldig. Was die Zuschauer aber schon wissen, war im echten Gerichtsverfahren lange unklar. Vielmehr waren die fünf schon vor dem Verfahren als Schuldige ausgemacht. Und so begleitet „When They See Us“ die fünf Jugendlichen durch diese schwere Zeit, inklusive ihrer Wiedereingliederung in die Gesellschaft.

„When They See Us“

IMDb-Wertung

8.9/10

Staffeln

1 mit 4 Episoden zu je 70 Minuten

Läuft seit

2019

Genre

Drama

Netflix: Platz 2 „Narcos“

Die Serie bei Netflix erzählt die Geschichte der kolumbianischen Drogenkartelle. Beginnend in den 1970er-Jahren zeigt „Narcos“, wie sich Pablo Escobar und sein Medellín-Kartell an die Spitze der kolumbianischen Drogenmafia kämpfen. Und Kämpfen darf hier wörtlich genommen werden, denn die Netflix-Serie spart nicht an Action. 

Allerdings liegt der Fokus nicht auf wilden Schießereien, sondern auf einer spannenden und manchmal auch komplexen Story. Dass diese sich nur lose an der noch immer im Zwielicht verborgenen wahren Begebenheiten rund um das Kartell anlehnt, liegt dabei in der Natur der Sache. Seit 2018 gibt es eine Nachfolgeserie, die etwas weiter im Norden spielt und auch bei Netflix läuft: „Narcos Mexiko“.

„Narcos“

IMDb-Wertung

8.8/10

Staffeln

3 mit je 10 Episoden zu je 49 Minuten

Läuft seit

2015

Genre

Krimi, Drama

Netflix: Platz 3 „Mindhunter“

Harten Stoff der nicht-pulverisierten Art bietet Netflix mit „Mindhunter“. Die Serie entführt uns in die Anfangstage der Kriminalpsychologie und die Abgründe der Psyche von Serienmördern. Als Vorbild diente der Fallanalytiker John E. Douglas, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Vorgehensweise von Serienmördern, Vergewaltigern und ähnlichen Schwerverbrechern zu analysieren und so mehr von ihnen auf die Schliche zu kommen. 

Neben der spannenden Story erhielt auch die Inszenierung von „Mindhunter“ viel Lob von Kritikern. Eine dritte Staffel ist nach Angaben von Netflix  (Netflix: Die besten Filme nach IMDb Bewertungen* - Von Gladiator bis The Dark Knight) derzeit „auf unbestimmte Zeit verschoben“, da Regisseur David Flincher mit anderen Projekten beschäftigt ist. 

„Mindhunter“

IMDb-Wertung

8.6/10

Staffeln

2 mit 10 und 9 Episoden zu je 60 Minuten

Läuft seit

2017

Genre

Krimi, Psychodrama

Netflix: Platz 4 „Orange Is The New Black“

Basierend auf einer wahren Begebenheit? Ja, allerdings. „Orange Is The New Black“ gehört zu den wohl bekanntesten Serien bei Netflix, die auf einer wahren Begebenheit beruhen. Denn die Hauptperson der Serie – Piper Chapman (Taylor Schilling) ist der Autorin Piper Kerman nachempfunden. 

Kerman war 1998 wegen Geldwäsche verurteilt worden und hat über ihre 15 Monate in einem Frauengefängnis das Buch „Orange Is the New Black: My Year in a Women's Prison“ geschrieben. Im Gegensatz zu den anderen Serien unseres Netflix-Rankings geht es bei OITNB auch mal lockerer zu. Trotzdem fließen auch ernste Themen wie Rassismus, soziale Ungleichheit, Homosexualität und Gewalt im Gefängnis ein.

„Orange Is The New Black“

IMDb-Wertung

8.1/10

Staffeln

7 mit je 13 Episoden zu 50 bis 90 Minuten.

Läuft seit

2013

Genre

Dramedy

Netflix: Platz 5 „GLOW“

Die Gorgeous Ladies of Wrestling (GLOW) waren die erste weibliche Wrestlinggruppe in den USA in den 1980er-Jahren. Was schon nach einer ungewöhnlichen Ausgangslage klingt, überzeugt mit ausgefeilten Charakteren. Wer Wrestling als brachiales Männerding kennt, wird hier dank Netflix eine ganz andere Seite dieser Mischung aus Sport, Stunt und Soap Opera kennenlernen. 

Mit quietschbunten Farben, gewitzten Dialogen und viel weiblichem Empowerment hat sich Glow einen Platz in den Top Ten erkämpft. Wem die drei bisherigen Staffeln dann noch nicht ausreichen, kann sich freuen. Denn für den Spätsommer 2020 ist eine vierte und damit finale Staffel fürs Streaming bei Netflix angekündigt. Ob es aber dabei bleibt, ist unklar, denn auch hier hat es aufgrund der Corona-Pandemie Verschiebungen im Terminplan gegeben.

„GLOW“

IMDb-Wertung

8.0/10

Staffeln

3 mit je 10 Episoden zu 26 bis 46 Minuten.

Läuft seit

2017

Genre

Dramedy

Netflix: Platz 6 „Alias Grace“

Weit in die Vergangenheit liegt die wahre Begebenheit der Netflix-Serie „Alias Grace“. Denn der dort behandelte Mordfall ereignete sich bereits 1843. Garce Marks, Magd und die Hauptperson der Serie, wurde damals beschuldigt, den Tod des Großbauern Thomas Kinnear und seiner Haushälterin Nancy Montgomery verantwortet zu haben. 

Der Fall sorgte für großes Aufsehen, da Marks zunächst zusammen mit dem Diener James McDermott in die USA floh. Beide wurden gefasst, aber an der Mittäterschaft von Marks gab es erhebliche Zweifel. Diese werden weiter genährt, da sich die Magd nicht an die Morde erinnern konnte. Diese Vergangenheit aufzudecken und der Wahrheit näherzukommen, darum bemüht sich der Psychiater Dr. Simon Jordan in „Alias Grace“. Ob und wie ihm das gelingt, zeigt diese Netflix-Serie.

„Alias Grace“

IMDb-Wertung

7.8/10

Staffeln

1 mit 6 Episoden zu 26 bis 46 Minuten

Läuft seit

2017

Genre

Drama

Neuheiten im Juli bei Netflix

Übrigens: Auch im Juli gibt es einige Neuheiten bei Netflix. Auch da sind wieder Serien (und Filme) dabei, die auf wahren Begebenheiten beruhen.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare