Fantasyserie

„House of the Dragon“: HBO kündigt neues „Game of Thrones“-Prequel an

+
Die Geschichte spielt 300 Jahre vor den Ereignissen von „Game of Thrones“ und handelt von dem Königshaus Targaryen.

HBO gab am Dienstag die Pläne für ein Prequel über die Vorgeschichte der Targaryens bekannt. Ein anderes Projekt wurde dagegen gecancelt.

Die Fantasysaga ist noch lange nicht zu Ende: Die Vorgeschichte von „Game of Thrones“ soll verfilmt werden. Das Prequel soll „House of the Dragon“ heißen. HBO gab am Dienstag die Pläne für zehn Episoden bekannt. Wann das Prequel auf die Bildschirme kommt, ist noch nicht bekannt. Die Serie basiert auf dem Buch „Feuer und Blut“, das wie die anderen „Game of Thrones“-Bücher aus der Feder von George R.R. Martin stammt.

Aktuelle Filmstarts: „Der seltsame Klang des Glücks“ - leider kein guter Dokumentarfilm

Die Geschichte spielt 300 Jahre vor den Ereignissen von „Game of Thrones“ und handelt von dem Königshaus Targaryen. Martins „Feuer und Blut“ erstreckt sich über mehrere Generationen der Targaryen-Dynastie, aber es ist unklar, wie „House of the Dragon“ die Adaption angehen wird. Martins Buch beginnt mit der Ankunft von Aegon I in Westeros, und wie er sechs der sieben Königreiche mit seinen Schwestern (und Ehefrauen) Visenya und Rhaenys vereint. Auf Aegon I gehen auch einige der bekanntesten Elemente von „Game of Thrones“ zurück - die Gründung von King's Landing, der Bau der Roten Festung und das Schmieden des Eisernen Throns.

Als Regisseur ist Miguel Sapochnik an Bord, für den die Geschichten um Westeros kein Neuland sind. Sapochnik ist an vielen Episoden von „Game of Thrones“ beteiligt gewesen und gewann einen Emmy für die Episode „Battle of the Bastards“. George R.R. Martin und Ryan Condal sind Co-Autoren.

„Game of Thrones“-Ableger „Bloodmoon“ vor dem Aus

Einen Wehrmutstropfen gibt es allerdings: Ein anderer „Game of Thrones“-Ableger soll dagegen fallen gelassen werden. Wie mehrere US-Branchenblätter am Dienstag berichteten, soll HBO der geplanten Serie mit dem Titel „Bloodmoon“* mit Naomi Watts als Hauptdarstellerin das Aus erteilt haben. Diese Geschichte sollte Tausende Jahre vor „Game Of Thrones“ spielen. 2018 waren als Autoren für den Pilotfilm, der bereits gedreht worden ist, die britische Schriftstellerin Jane Goldman und George R.R. Martin verpflichtet worden.

Die achte und letzte Staffel* der preisgekrönte Fantasy-Saga „Game of Thrones“ war im Mai ausgestrahlt worden. Acht Jahre lang hatte die Serie Fans auf der ganzen Welt gefesselt. Allein in Amerika erreichte die Serie laut dem US-Sender HBO pro Folge rund 43 Millionen Menschen.

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare