1. Hersfelder Zeitung
  2. Film, TV & Serien

Eric Stehfest löste Dschungelprüfungs-Skandal aus - jetzt erklärt er sich

Erstellt:

Kommentare

Eric Stehfest im Dschungelcamp.
Eric Stehfest kriecht am Tag nach dem Desaster zu Kreuze. © RTL/RTL+

Im Dschungelcamp 2022 verweigerte erstmals ein Camper noch vor Start die Prüfung und machte sich damit zum Buhmann. Jetzt entschuldigt sich Eric Stehfest mit emotionalen Worten.

Kruger-Nationalpark - Am gestrigen Camp-Tag verweigerte Eric Stehfest zum ersten Mal in der Camp-Geschichte eine Dschungelprüfung, schon bevor sie überhaupt angefangen hatte. Damit sorgte er vor allem auch unter seinen Mit-Campern für einige Diskussionen. Denn durch seinen Boykott bekam niemand der Camper zusätzliches Essen - Stehfest wollte nicht für seine Mit-Camper eine Challenge meistern und ihnen durch das Essen etwas Gutes tun.

Dschungelcamp 2022: Filip und Linda sind sauer auf Eric

Die Atmosphäre im Camp ist dadurch natürlich alles andere als positiv. Linda Nobat und Filip Pavlovic* zeigten sich sehr verärgert über Erics Verhalten. „Weißt du, was mich nervt? Nicht der Fakt, dass er das gemacht hat, sondern dass jeder so tut, als wenn das normal sei“, so Linda. Und weiter: „Ich habe mit dieser Bombe nicht gerechnet. Ich finde das unfair uns gegenüber. Ich habe mir sieben Tage den Arsch abgerackert, damit wir was zu essen kriegen!“, so Linda Nobat. Filip Pavlovic ergänzt: „Alle versuchen jetzt nur das beste Gesicht zu zeigen, weil jeder sich denkt, jetzt muss ich ins Finale kommen.“ Und weiter: „Der ist doch gelernter Schauspieler!“ Linda ist sich weiter sogar sicher: „Er hat eine krasse Überzeugungsfähigkeit. Er könnte jetzt Sch***e labern, aber die Leute würden applaudieren. Ich schwöre es dir.“

Eric macht emotionale Entschuldigung - „Thema hochgekommen, von dem ich dachte, dass ich es schon verarbeitet hatte“

Auf Nachfragen der anderen Camper verweigert Eric jedoch zunächst jegliches Gespräch. Erst mit Linda Nobat öffnet er sich, die ihm empfiehlt, direkt auf die Menschen zuzugehen, um die es geht - Filip und Harald. Dann kommt es aber endlich zum klärenden Gespräch mit Harald Glööckler* über Erics Annahme, die Geschichten des Designers könnten fake sein. Als der beteuert, alles sei echt, fallen sich die beiden in die Arme.

Scheinbar ein Schalter, der umgelegt wurde, denn beim Abendessen am Lagerfeuer öffnet sich Eric endlich allen - und entschuldigt sich für sein Verhalten. „Ich wollte euch ganz kurz nur sagen, dass es mir leidtut, dass ich die Prüfung heute nicht gemacht habe. Das kommt von Herzen. Es ist dann doch ein Thema hochgekommen bei mir, was ich dachte, dass ich schon verarbeitet hatte. Hat viel mit Vertrauen zu tun. Das wurde bei mir sehr, sehr oft schon erschüttert“, erklärt sich der GZSZ-Star.

Übrigens: Alle Neuigkeiten zur Show gibt es jetzt auch in unserem täglichen Dschungelcamp-Newsletter

Eric Stehfest: „Ängste, die herumschwirren“

Eric Stehfest führt weiter aus: „Seit wir hier sind, habe ich das Gefühl, steht dieses ‚Wer spielt, wer spielt nicht‘ im Raum. Das sind ja irgendwelche Ängste, die herumschwirren – aber ich möchte keine Angst vor euch haben und davor, hier verletzt werden. Ich bin ich und das ist ein Teil von mir, der heute rausgekommen ist.“

Dschungelcamp 2022: Filip prognostiziert: „Ihn mit Vorsicht genießen“

Eric Stehfest entschuldigt sich daraufhin auch bei Filip Pavlovic direkt, mit dem es ebenfalls einen Zwist gab. „Ich habe dich ehrlich nicht von Anfang an auf dem Kieker gehabt. Ich würde auch für dich, wenn ich die Chance noch mal bekomme, Essen besorgen. Vielleicht schaffen wir es ja auch ein Stück weit, etwas näher zu rücken“, so Stehfest.

Pavlovic konnte die Entschuldigung aber nicht so richtig annehmen: „Das Vertrauen ist natürlich weg.“ Weiter sagt Filip: „Er kann mit einer Entschuldigung nicht erwarten, dass das alles gegessen ist.“ Trotzdem kehrt mit der allgemeinen Entschuldigung erst einmal wieder Frieden in das Camp ein, Pavlovic nimmt einen Handschlag an. Filip ist sich trotzdem sicher: „Ich glaube, ich rede da auch für die ganze Gruppe, dass man ihn mit Vorsicht genießen muss.“ *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare