ARD-Silvestershow

Text vergessen? Jetzt spricht Roberto Blanco

+
Der Schlagersänger Roberto Blanco bei der Generalprobe der Silvestershow am 30. Dezember 2017 in der Stadthalle in Graz. Ob er da den Text noch kannte? 

Fast jeder kann diesen Schlager mitsingen: „Ein bisschen Spaß muss sein“. Ausgerechnet Roberto Blanco scheint den Text aber vergessen zu haben. 

Graz - Was war denn da los? Bei der Silvestershow von ARD und ORF in der Grazer Stadthalle sollte Schlagersänger Roberto Blanco seinen größten Hit singen: „Ein bisschen Spaß muss sein“. Seit 1972 steht er mit dem Lied auf den Bühnen, müsste ihn eigentlich rückwärts im Schlaf singen können. Doch der 80-Jährige zeige überraschende Textschwächen. 

Den Refrain hatte er noch drauf: „Ein bisschen Spaß muss sein, dann ist die Welt voll Sonnenschein“. Doch als es dann in die Strophen ging, lächelte Blanco seine offensichtlichen Gedächtnislücken weg. Statt der Strophe (“Heut Nacht feiern wir, machen durch bis um vier. Fragen nicht nach Zeit und Geld, weil es dir und auch mir so gefällt“) folgte nur „Ohoh!“ und der Refrain nochmal. Auch die zweite Strophe ließ er aus. 

Texthänger in Wirklichkeit Absicht?

„Ich bin der Sänger. Wenn ich das singe, dann singe ich das auf meine Art“, sagte Blanco am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Er habe den Song „tausend Millionen Mal“ gesungen und den Text nicht vergessen, sondern wegen der guten Stimmung im Saal improvisiert. Durchschnittlich 2,89 Millionen Zuschauern verfolgten Jörg Pilawas „Silvestershow“ bis Mitternacht.

Viele Zuschauer waren jedenfalls irritiert: 

mag/dpa

Kommentare