Unfall auf A7 bei Fulda

Motorrad prallt auf Lkw: Nun ist ein Verletzter verstorben - Polizei sucht Zeugen des Unfalls

Nach einem Unfall auf der A7 nahe Fulda wurden die beiden Schwerverletzten in das Klinikum Fulda gebracht.
+
Nach einem Unfall auf der A7 nahe Fulda wurden die beiden Schwerverletzten in das Klinikum Fulda gebracht.

Zu einem Unfall ist auf der A7 bei Fulda gekommen. Ein Motorrad prallte gegen einen Lkw, den die Polizei sucht. Nun die traurige Gewissheit: Ein Verletzter ist verstorben.

Update, 08.08.2020, 09:32 Uhr: Fulda / A7 - Nachdem es gegen 05:40 Uhr zu dem Unfall auf der A7 bei Fulda kam, gibt es nun Neuigkeiten. Im Klinikum Fulda erlag der 18-jährige Motorradfahrer seinen schweren Verletzungen. Seine Sozia wird weiterhin behandelt.

Mittlerweile fließt auch der Verkehr zwischen dem Fuldaer Dreieck und der Anschlussstelle Fulda-Mitte wieder normal an der Unfallstelle vorbei und der Rückstau beginnt sich aufzulösen.

Unfall auf A7 bei Fulda: Motorrad prallt auf Lkw - Polizei sucht Zeugen des Vorfalls

Erstmeldung, 08.08.2020, 08:30 Uhr: Fulda / A7 - Am Samstagmorgen, dem 08.08.2020, ist es gegen 05:40 Uhr auf der A7 bei Fulda zu einem Unfall gekommen. Er ereignete sich zwischen dem Fuldaer Dreieck und der Anschlussstelle Fulda-Mitte. Zwei Personen wurden schwer verletzt. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Ein mit zwei Personen besetztes Motorrad befuhr die A7 in Richtung Norden und überholte etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Fulda-Mitte mehrere Pkw. Beim Wiedereinscheren nach rechts prallte das Motorrad aus bislang ungeklärter Ursache gegen einen dort fahrenden Lkw.

Der Aufprall war so stark, dass der 18-jährige Fahrer des Motorrads und seine Sozia schwer verletzt wurden. Der junge Mann stammt aus dem Raum Hünfeld. Beide wurden ins Klinikum Fulda gebracht. Durch den Unfall entstand am Motorrad ein Totalschaden. Der Lkw, auf den das Motorrad prallte, entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle.

Derzeit kommt es noch zu Verkehrsbehinderungen zwischen dem Autobahndreieck Fulda und der Anschlussstelle Fulda-Mitte. Hier wird der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Darüber hinaus ist aktuell ein Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs und der -ursache an der Unfallstelle tätig.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise zu dem noch unbekannten Lkw unter 0661/1050 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/online-wache. (Jennifer Greve)

Nicht der einzige Unfall auf der A7:

Bei einem anderen Unfall auf der A7 südlich von Kassel* geht ein Motorrad plötzlich mitten auf der Autobahn in Flammen auf. Der Fahrer wird verletzt und erleidet Verbrennungen. Anders geht es einem Fahrer eines Transporters. Dieser hat bei einem Unfall auf der A7 bei Guxhagen* die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist in eine Schutzwand gekracht - es bildete sich ein langer Stau. *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion