1. Hersfelder Zeitung
  2. Hessen

Umweltministerium weitet Programm für Dorfentwicklung aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Priska Hinz
Umweltministerin Priska Hinz (Grüne). © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Im kommenden Jahr sollen in Hessen weitere Gemeinden in das Programm der Dorfentwicklung aufgenommen werden. Es ist geplant, dass bis zu zwölf Kommunen neu in das Landesprogramm dazukommen, wie das Umweltministerium am Samstag in Wiesbaden mitteilte. Der erhöhte Höchstfördersatz von 90 Prozent für kommunale Investitionen zur Dorfentwicklung soll bis Ende 2022 fortgeführt werden.

Wiesbaden - „Die hessischen Städte und Gemeinden in den ländlichen Räumen stehen weiterhin vor großen Herausforderungen“, sagte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne). „Die Haushaltslage ist vielerorts unsicher und die Baukosten sind gestiegen.“

Mit den Mitteln für die Dorfentwicklung werden unter anderem Ortskerne und Spielplätze saniert sowie bau- und kulturgeschichtlich wertvolle Gebäude erhalten. Im vergangenen Jahr hatte die Förderung ein Volumen von mehr als 34 Millionen Euro, mit der Gesamtinvestitionen von 123 Millionen Euro unterstützt wurden. Derzeit sind 109 Gemeinden mit insgesamt 959 Ortsteilen als Förderschwerpunkte im Programm Dorfentwicklung aufgenommen. dpa

Auch interessant

Kommentare