Täter flüchtete ohne Beute - Polizei sucht nach Zeugen

Mann mit Gewehr überfällt Raststätte Hasselberg Ost an der A7

+
Überfall auf die Tankstelle an der Tank- und Rastanlage Hasselberg Ost: Wer etwas Verdächtiges gesehen hat, soll sich bei der Polizei in Homberg melden. 

Homberg/Efze. In der Nacht auf Freitag hat es einen versuchten Raubüberfall auf die Tankstelle an der Tank- und Rastanlage Hasselberg Ost an der A7 gegeben. 

Wie die Autobahnpolizei Baunatal berichtet, betrat gegen 1.20 Uhr ein bisher unbekannter männlicher Täter die Tankstelle, bedrohte den Angestellten mit einem Gewehr und forderte ihn auf, Geld herauszugeben. Ohne das geforderte Geld erhalten zu haben, flüchtete der Täter dann allerdings vom Tankstellengelände zu Fuß in Richtung der Personalparkplätze. Warum der Täter ohne Beute die Flucht ergriff, ist bisher nicht bekannt. 

Täterbeschreibung

Der Täter wird von dem Angestellten der Tankstelle wie folgt beschrieben: männlich, etwa 1,70 Meter groß, bekleidet mit einem Trainingsanzug, bewaffnet mit einem Gewehr.

Die Polizei bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 05681/ 7740 bei der Polizei Homberg zu melden.

A7: Tank- und Rastanlage Hasselberg Ost

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion