Räumung im Radius von 50 Metern

Bagger beschädigt Gasleitung - Etwa 80 Personen müssen Häuser verlassen

+
Ein Bagger beschädigt in Stockstadt eine Gasleitung. Häuser werden geräumt (Symbolbild)

In Stockstadt hat ein Bagger bei Arbeiten an einer Straße eine Gasleitung beschädigt. Im Radius von 50 Metern wurden alle Gebäude geräumt. 

Stockstadt - In Stockstadt am Rhein kam es am Freitagmittag (13.09.2019) zu einem größeren Einsatz. Rund 50 bis 80 Personen mussten in der Gemeinde im südhessischen Kreis Groß-Gerau ihre Häuser nach Aufforderung der Einsatzkräfte verlassen, denn ein Bagger beschädigte bei Arbeiten im Bereich der Otto-Hahn-Straße eine Gasleitung. 

Alarmiert wurden die Einsatzkräfte laut einem Bericht der Polizei Südhessen gegen 11 Uhr am Vormittag. Feuerwehr und Polizei fuhren zum Einsatzort und sperrten dort die Otto-Hahn-Straße, die Gerhard-Hauptmann-Straße sowie die Hauptstraße ab. 

In einem Radius von 50 Metern um das Gasleck mussten insgesamt zwei Gewerbebetriebe sowie rund zehn Häuser kurzzeitig geräumt werden. Ein Gasaustritt konnte von den Einsatzkräften festgestellt werden, doch gegen 13 Uhr war das Leck schließlich wieder abgedichtet und alle Bewohnerinnen und Bewohner konnten zurück in ihre Häuser. Laut Polizei besteht derzeit keine Gefahr mehr für die Anwohner. 

Stockstadt: Bagger beschädigt Gasleitung - Etwa 80 Personen evakuiert

Verletzte soll es laut einem Polizeisprecher ebenfalls nicht geben. Wie genau es zu dem Leck kommen konnte, ist bislang noch nicht klar. Die Rüsselsheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bei einem anderen Vorfall in Stockstadt kam es bei einem Feuer zu einem Schaden von 100 000 Euro und drei Verletzten. Der Brand entstand wohl in der Küche. Auch im Kreis Offenbach kam es bei Abbrucharbeiten zu einem Gasleck. Mehrere Häuser wurden geräumt. Ebenfalls im Kreis Groß-Gerau wurde bei einem Raubüberfall eine Kassiererin mit einer Waffe bedroht. Passiert ist der Vorfall in Kelsterbach. Die Polizei sucht nach dem Täter. 

red/svw

Kommentare