1. Hersfelder Zeitung
  2. Hessen

„Rhein in Flammen“ lockt Tausende Besucher an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rhein in Flammen
Schiffe fahren auf dem Rhein vor Bingen, im Hintergrund Feuerwerk. © Hannes P Albert/dpa

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause hat das Feuerwerksspektakel „Rhein in Flammen“ wieder zahlreiche Besucher angelockt. An Land sowie an Bord von rund 30 festlich geschmückten Schiffen beobachteten die Menschen am späten Samstagabend das traditionsreiche Lichterspektakel am Sommerhimmel zwischen Rüdesheim im Rheingau und Bingen in Rheinland-Pfalz.

Bingen/Rüdesheim - Parallel zu dem Schiffskonvoi gab es in Bingen und Rüdesheim ein Festprogramm an Land, laut Veranstalter kamen Tausende Besucher.

Der „Rhein in Flammen“ lockte in den Jahren vor der Corona-Pandemie jeweils mehr als 100.000 Zuschauer an. Der alljährliche Schiffskonvoi ist nach Angaben der Veranstalter der größte Deutschlands.

Die Geschichte der Feuerwerke über dem Flusstal reicht weit zurück: Bereits 1756 wurde zu Ehren des Kurfürsten Johann Philipp von Walderdorff ein Feuerwerk gezündet. Mittlerweile bieten zahlreiche Gemeinden eigene „Rhein in Flammen“-Veranstaltungen an. dpa

Auch interessant

Kommentare