Polizei schlägt zu

Mann terrorisiert Offenbach wochenlang unbehelligt – dann verrät ihn ein Detail

+
Eine außergewöhnliche Raubserie hat in den vergangenen Wochen Offenbach in Atem gehalten. 

Eine Raubserie erschüttert Offenbach. Stets müssen Fußgänger am Marktplatz Angst haben, das nächste Opfer zu werden. Dann schreitet die Polizei ein. 

  • Räuber mit einer geschwollenen Hand schlägt immer wieder in Offenbach zu
  • Einem Opfer jagt er Todesangst ein
  • Polizei entdeckt den Verdächtigen

Update vom Dienstag, 03.12.2019, 12.47 Uhr:Nach einer Raubserie in der Innenstadt von Offenbach rund um den Marktplatz hat die Polizei den mutmaßlichen Täter am Donnerstag vorläufig festgenommen. Der 32-Jährige ist mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt. Seit Mitte September wurden bei der Polizei mehr als 20 Anzeigen erstattet, berichtet die Polizei.

Nach umfangreichen Ermittlungen in Offenbach und Umgebung geriet schließlich der Beschuldigte mit der auffällig geschwollenen Hand in den Fokus der Kripo. Die Beamten leiteten die entsprechenden Fahndungsmaßnahmen ein, zumal der Gesuchte nach bisherigen Erkenntnissen keinen offiziellen Wohnsitz mehr hatte.

Offenbach: Streifenpolizisten nehmen den Verdächtigen fest

Am Donnerstag (28.11.2019) gegen 20.30 Uhr erblickte dann eine Zivilstreife den Verdächtigen in der Innenstadt in Offenbach. Die Beamten reagierten und nahmen den 32-Jährigen vorläufig fest. Am Freitag wurde der Beschuldigte auf Antrag der Staatsanwaltschaft zur richterlichen Vorführung gebracht. Gegen ihn wurde Untersuchungshaft angeordnet. Die Ermittlungen, ob der 32-Jährige für die bislang bekannten Fälle verantwortlich ist, dauern derweil an.

Update vom Freitag, 15.11.2019, 13.43 Uhr: Bislang konnte die Polizei den Mann, der seit Mitte September mutmaßlich für über zehn Raubüberfälle in Offenbach verantwortlich ist, immer noch nicht fassen. Ein Opfer, das jedoch anonym bleiben möchte, schildert op-online.de sein Erlebnis des Überfalls.

Offenbach: Räuber begeht Überfall - Auffällige Hand als Hinweis für Polizei?

Der junge Mann war gegen 23 Uhr am Mittwoch, 6. November, auf der Taunusstraße unterwegs. Plötzlich sei er von einem Mann in einem dunklen Parka und einer schwarzen Baseball-Kappe angesprochen worden, der ihn nach Feuer für Zigaretten fragte. Er habe allerdings kein Feuerzeug dabei gehabt. „Plötzlich fragte mich der Mann, ob ich ihm Geld geben könnte. Die Übernachtungspreise in seinem Hotel hätten sich kurzfristig erhöht."

Als der junge Mann das abgelehnt hatte, habe der Unbekannte ihm seine Hand gezeigt, die auffällig geschwollen gewesen sei. Der Mann sagte, sie sehe so aus, da er heute schon einen Mann K.O. geschlagen hätte.

Offenbach: Räuber jagte Opfer „Todesangst“ ein - Polizei sucht Hinweise

Der Mann habe ihm gedroht, dass er sein nächstes Opfer werden würde, wenn er ihm nicht mit Geld aushelfe. Er würde sich außerdem in Offenbach nicht mehr sicher fühlen können, wenn er ihm kein Geld geben würde. „Im Endeffekt sind wir zu einem Bankautomaten gelaufen." Dort hob der Offenbacher 100 Euro ab, die er dem Unbekannten aushändigte. „Ich hatte Todesangst", sagt er heute. 

Seit mehreren Wochen treibt der unbekannte Mann in Offenbach sein Unwesen. Die Polizei weiß mittlerweile von vierzehn Fällen, in denen Passanten bestohlen oder aggressiv angebettelt wurden. Seit vergangener Woche bitten die Beamten mit einer Personenbeschreibung um Hinweise zu dem Mann. 

Augenzeugen zufolge ist er von kräftiger Statur, hat schwarze kurze Haare, einen Dreitagebart und trägt meist sportliche Kleidung, Kapuzenpullover und Jogginghose. Auffällig ist die geschwollene Hand, außerdem sprach der Mann deutsch mit leichtem Akzent.

Update vom Montag, 11.11.2019, 15.45 Uhr: Mindestens seit Mitte September soll ein Mann in der Innenstadt von Offenbach für über zehn Raubüberfälle verantwortlich sein - jetzt hat er wieder zugeschlagen. Der Täter, dessen Hand auffällig geschwollen sein soll, hat nach Angaben der Polizei am Samstagabend gegen 19.20 Uhr in der Bismarckstraße in Offenbach kurz hintereinander zwei Fußgängern jeweils Schläge angedroht und Geld gefordert haben. 

Offenbach: Wieder Überfall von Mann mit geschwollener Hand 

Der Räuber trug diesmal einen dunklen Parka und eine schwarze Basecap. Am Sonntagabend dagegen überfielen zwei vermutlich andere Straßenräuber einen Fußgänger - allerdings ebenfalls in der Bismarckstraße. Gegen 23 Uhr wurde der Mann aus Offenbach von den etwa 30-jährigen Tätern mit einem Messer bedroht. Sie nahmen ihm Geld, Handy und Ausweis ab. 

Einer der Täter war etwa 1,70 Meter groß, trug eine Glatze und einen Dreitagebart und war mit einer blauen Jacke sowie einer schwarzen Sporthose bekleidet. Der Komplize war etwas größer, hatte kurze schwarze Haare und trug eine schwarze Jacke. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen. 

Ikea in Frankfurt überfallen: Polizei verfolgt heiße Spur

Erstmeldung vom Freitag, 08.11.2019, 14.25 Uhr: Offenbach - Ganze zehn Raubüberfälle gehen in Offenbach anscheinend auf das Konto ein und desselben Täters - und das sind vermutlich nicht mal alle. Wie das Polizeipräsidium Südosthessen berichtet, wird ein 1,75 bis 1,80 Meter großer Mann gesucht, der 25 bis 35 Jahre alt sein soll. Seit mindestens Mitte September sei er "in der Innenstadt zugange". 

Offenbach: Polizei sucht Mann nach Überfällen in Innenstadt

Die Masche des mutmaßlichen Täters ging so: zuerst verwickelte er seine Opfer in ein Gespräch und forderte plötzlich Geld von ihnen. Er drohte ihnen mit Schlägen und nötigte zwei jüngere Opfer sogar so weit, dass sie auf einer Bank Geld abhoben und es ihm gaben. Nun sucht die Polizei den Mann und bittet weitere Opfer eines etwaigen Überfalls, sich zu melden. 

Offenbach: Aggressives Betteln oder Überfall? Polizei sucht Mann in Innenstadt

Die Ermittler schließen nicht aus, dass manche Passanten auch "nur" aggressiv angebettelt wurden. Möglich ist auch, dass der Mann in manchen Fällen keine Beute gemacht hatte und die Betroffenen das daher auch nicht bei der Polizei zur Anzeige gebracht hätten. Die Kripo bittet deshalb mögliche andere Geschädigte und Zeugen, sich zu melden. 

Der Mann ist Augenzeugen zufolge von kräftiger Statur, hat schwarze kurze Haare, einen Dreitagebart und trägt meist sportliche Kleidung, Kapuzenpullover und Jogginghose. Bei den letzten Überfällen hatte er zudem eine geschwollene Hand, außerdem sprach der Mann deutsch mit leichtem Akzent.

Offenbach: Polizei bittet Zeugen von Überfall in Innenstadt sich zu melden

Wer also Hinweise geben kann oder dem mutmaßlichen Täter vielleicht selbst schon begegnet ist, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Offenbach unter der Telefonnummer 069-80981234 zu melden. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. 

Bei einem Überfall in Raunheim wurde ein Angestellter mit einer Waffe bedroht. Die Polizei ermittelt. Zu einem Unfall in Offenbach kam es am späten Mittwochnachmittag auf der vierspurigen Bieberer Straße. Dabei wurde eine Mutter schwer verletzt. Drei Männer aus Offenbach in Hessen sollen einen Terror-Anschlag im Rhein-Main-Gebiet geplant haben. Die IS-Anhänger wurden festgenommen.

agr/chw

Kommentare