1. Hersfelder Zeitung
  2. Hessen

Nach Vorrunde: Glasner erwägt System- und Personalwechsel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Oliver Glasner
Frankfurts Trainer Oliver Glasner verfolgt am Spielfeldrand das Spiel. © Mustafa Alkac/dpa/Archivbild

Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner erwägt nach dem erfolgreichen Abschluss der Europa-League-Vorrunde einen System- und Personalwechsel. Gegen Bayer Leverkusen am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) könne sich der Österreicher die Rückkehr zu einer Viererkette vorstellen, sagte Glasner am Freitagmorgen im Teamhotel in Istanbul. Bei Fenerbahce hatte der hessische Fußball-Bundesligist am Donnerstag mit einem 1:

Istanbul - 1 den Gruppensieg perfekt gemacht. Auch personell könnte sich etwas tun. „Martin Hinteregger ist eine sehr ernste Alternative im Zentrum, auch Stefan Ilsanker ist eine gute Alternative“, sagte Glasner.

Der Chefcoach setzt am Tag nach internationalen Auswärtsspielen gerne morgens einen Pressetermin an, um später zurückzureisen und vor Ort noch die Gegebenheiten zu nutzen. „Wir gehen gemeinsam locker laufen, bei 15 Grad und Sonnenschein“, sagte der 47-Jährige. „Zuhause könnten wir auch nicht viel mehr machen, darum haben wir uns dafür entschieden.“ In der Europa League geht es für die Eintracht am 10. und 17. März im Achtelfinale weiter. dpa

Auch interessant

Kommentare