Fahrer trug keinen Helm

Vater stirbt bei Quad-Spritztour mit seinem kleinen Sohn

Bei einer Spritztour mit seinem zehnjährigen Sohn ist ein Quadfahrer am Sonntagabend in Hessen tödlich verunglückt.

Wie die Polizei mitteilte, verlor der 35-jährige Vater am Sonntagabend die Kontrolle über seine Maschine, stürzte und prallte mit voller Wucht gegen einen Baum. Der 35-Jährige starb wenig später. Sein Sohn überlebte den Unfall in der Gemeinde Künzell nahe Fulda leicht verletzt - und konnte nach dem Unfall noch einen Notruf absetzen. Besonders tragisch: Beide trugen keinen Helm. Der Vater hatte sich das neue Quad von seinem Bruder geliehen.

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Ein Sachverständiger untersuchte die Unfallstelle. (dpa/rpp)

Kartenansicht: Künzell bei Fulda

Rubriklistenbild: © Stephan Jansen/dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion