1. Hersfelder Zeitung
  2. Hessen

Nach Antisemitismus-Eklat: Generaldirektorin der documenta legt Amt nieder

Erstellt:

Von: Alina Schröder

Kommentare

Sabine Schormann, Generaldirektorin der documenta fifteen und des Museums Fridericianum, hat ihren Vertrag aufgelöst. (Archivfoto)
Sabine Schormann, Generaldirektorin der documenta fifteen und des Museums Fridericianum, hat ihren Vertrag aufgelöst. (Archivfoto) © Swen Pförtner/dpa

Nach dem Eklat um ein Kunstwerk mit antisemitischem Inhalt legt die Generaldirektorin der Kasseler Kunstausstellung documenta ihr Amt nieder.

Kassel – Nach dem Antisemitismus-Skandal um ein Kunstwerk auf der documenta in Kassel wird der Dienstvertrag der Generaldirektorin Sabine Schormann aufgehoben. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Darauf einigten sich Schormann selbst und der Aufsichtsrat der Kunstausstellung. (asc)

Weitere Informationen in Kürze.

Auch interessant

Kommentare