Passant fiel eingeschlagene Scheibe auf 

Betrunkener brach in Kasseler Imbiss ein und bereitete sich Döner zu

Kassel. Der Hunger muss groß gewesen sein: Ein 17-jähriger Betrunkener brach in Oberzwehren in einen Imbiss ein, um sich dort mehrere Döner zuzubereiten. 

Allerdings hatte ein Passant die zerstörte Scheibe der Eingangstür bemerkt und die Polizei alarmiert, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Der Notruf des Passanten war gegen 2.10 Uhr in der Nacht zum Montag bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen eingegangen. Wie die zum Tatort in der Theodor-Haubach-Straße eilende Streife des Reviers Süd-West berichtet, ließ sich der 17-Jährige aus dem Schwalm-Eder-Kreis dort widerstandslos festnehmen.

Der Jugendliche habe die Scheibe der Eingangstür eingeschlagen hatte und sei in den Imbiss eingestiegen. Dabei hatte er einen Schaden von mehreren Hundert Euro angerichtet. In dem Laden öffnete er anschließend offenbar mehrere Behälter und begann, sich mehrere Döner zuzubereiten.

Den bereits bei der Polizei bekannten 17-Jährigen, bei dem ein Atemalkoholtest über 1,8 Promille ergab, brachte die Streife in den Polizeigewahrsam. Den Döner durfte er vorher nicht mehr essen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Hessen