Mit einem Elektroschocker außer Gefecht gesetzt

Jugendlicher zieht randalierend mit Messer durch Dorf im Kreis Fulda

Hofbieber. Die Polizei hat am Dienstagabend in Hofbieber (Kreis Fulda) einen randalierenden und bewaffneten Jugendlichen überwältigt.

Spezialeinsatzkräfte hätten den Teenager mit einem Elektroschocker außer Gefecht gesetzt, sagte ein Sprecher der Polizei. Der Jugendliche sei vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden.

Dem vorausgegangen war ein mehrstündiger Polizeieinsatz: Der Jugendliche hatte aus bisher unbekannten Gründen zunächst parkende Fahrzeuge beschädigt. Dann sei er mit einem Messer lautstark durch den Ort gezogen, sagte der Sprecher: "Gegenüber den Polizeikräften zeigt er sich unkooperativ." 

Den Beamten zufolge wurden Anwohner in Sicherheit gebracht. Die Einsatzstelle war abgesperrt, bis der Jugendliche überwältigt war. (lhe)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion