Heppenheim

Rollerfahrer will Anzeige erstatten - und verliert prompt seinen Führerschein

+
Ein Mann ist in Heppenheim betrunken zur Polizei gefahren. (Symbolbild)

Ein Mann fährt mit dem Roller zur Polizei, um Anzeige zu erstatten. Dort wird ihm auch gleich sein Führerschein weggenommen.

Heppenheim – Möchte man Anzeige erstatten, fährt man zur Polizei. Das muss sich auch ein Mann aus Heppenheim gedacht haben, der am Donnerstag (15.08.2019) aus privaten Gründen Anzeige erstatten wollte. Also fuhr er um 23.15 Uhr mit seinem Roller zur Polizeistation.

Heppenheim: Betrunkener fährt zu Polizeistation 

Ordnungsgemäß stellte der Mann seinen Roller auf dem Parkplatz vor der Dienststelle in Heppenheim ab, um den Polizeibeamten sein Anliegen vorzutragen. Im Gespräch fiel den Polizisten jedoch schnell auf, dass der Mann nach Alkohol roch. Kurzum musste er pusten – ein Alkoholtester zeigte einen Wert von 1,28 Promille an. 

Die Beamten kassierten daraufhin sofort den Führerschein des Rollerfahrers ein. Zudem wurde dem Betrunkenen auch Blut entnommen – für das bevorstehende Verfahren gegen ihn. 

marv

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: 

Melissa (15) seit Tagen vermisst - wer hat sie gesehen?

Die Polizei in Erbach sucht nach der 15 Jahre alten Melissa. Sie wollte zur Schule, kam dort aber nie an.

Schaulustige bedrohen Retter - Polizei muss Verstärkung holen

Rund 60 Schaulustige haben nach einem schweren Unfall in Babenhausen die Rettungsarbeiten massiv gestört - die Polizei musste eingreifen.

Kommentare