1. Hersfelder Zeitung
  2. Hessen

Schwerer Unfall auf A3: Auto in Lkw gekracht - Polizei nennt mögliche Ursache

Erstellt:

Von: Alexander Gottschalk

Kommentare

Das Wrack eines Autos steht nach einem Unfall auf der A3 zwischen Hanau und Offenbach.
Das Wrack eines Autos steht nach einem Unfall auf der A3 zwischen Hanau und Offenbach. © 5vision.media

Bei Obertshausen (Kreis Offenbach) kollidieren ein Auto und ein Sattelzug. Die A3 wird voll gesperrt. Nun gibt es neue Details zu dem Unfall.

Update vom Samstag, 19.02.2022, 12.48 Uhr: Der Unfall auf der A3, bei dem am späten Freitagabend (18.02.2022) eine Frau schwerverletzt wurde, geschah mutmaßlich nach einem misslungenen Überholmanöver. Das teilte die Polizei am Samstagmittag (19.02.2022) mit. Der Fahrer des verunglückten Audis soll demnach versucht haben, einen Toyota rechts zu überholen. Offenbar beim Wiedereinscheren fuhr er dann mit seinem Wagen in einen vorausfahrenden Lkw.

Der Audi-Fahrer selbst blieb nicht unversehrt, wie zuerst berichtet (siehe Erstmeldung von 07.44 Uhr), sondern erlitt leichte Verletzungen. Seine Beifahrerin kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Am Audi und am Lkw entstanden laut Polizei erhebliche Schäden, der Toyota wurde von herumfliegenden Trümmerteilen getroffen. Insgesamt sollen mindestens 30.000 Euro Sachschaden entstanden sein. Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden. Die A3 zwischen Hanau und Offenbach war in dieser Zeit gesperrt.

Auto kracht in Lkw: Frau nach Unfall auf A3 schwerverletzt

Erstmeldung vom Samstag, 19.02.2022, 07.44 Uhr: Hanau/Offenbach/Obertshausen – Bei einem Verkehrsunfall auf der A3 zwischen Hanau* und Offenbach* ist am späten Freitagabend (18.02.2022) ein Mensch schwer verletzt worden. Gegen 23.45 Uhr fuhr auf Höhe von Obertshausen* (Kreis Offenbach) ein Auto auf einen Lkw auf. Die Feuerwehr musste die 45-jährige* Beifahrerin aus dem Autowrack befreien, sie kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der 47-jährige Fahrer des Audis sowie die beiden Insassen des Sattelzugs kamen ersten Angaben nach unversehrt davon.

A3 zwischen Offenbach und Hanau: Vollsperrung bei Obertshausen nach Unfall

Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist bislang unklar. Die Polizei zog einen Gutachter hinzu, der das Geschehen rekonstruieren soll. Das Auto war mit der rechten Seite in den linken Teil des Sattelauflieger geprallt, wie ein Sprecher der Feuerwehr Obertshausen gegenüber dem Mediendienst 5vision.media erklärte. Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei waren mit rund 35 Einsatzkräften vor Ort. Die A3 war zwischen Hanau und Offenbach in Fahrtrichtung Frankfurt während der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt.

Erst am Mittwoch (16.02.2022) hatte sich der bis dato letzte größere Unfall auf der A3 im Kreis Offenbach ereignet. Damals fuhren zwei Lastwagen aufeinander auf. Die Fahrer wurden nicht schwerer verletzt. Der Stau auf der Autobahn war aber massiv, da das Unglück im abendlichen Berufsverkehr passiert war. (ag) *op-online.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

*Redaktioneller Hinweis: In einer ersten Fassung dieses Textes hieß es, die Frau sei 40 Jahre und der Mann 48 Jahre alt gewesen. Die Polizei hat diese Informationen inzwischen korrigiert.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion