Alle ausgelieferten Waren zurückgeholt

Hygienemängel: Amt schließt Großbäckerei Brede im Schwalm-Eder-Kreis

Bäckerei und Backparadies Brede in Gudensberg: Ein Schild wies am Mittwoch auf die Schließung hin. Auch alle Filialen sind betroffen.

Gudensberg. Das Gesundheitsamt des Landkreises Schwalm-Eder hat am Dienstagmittag die Produktions- und Geschäftsräume der Bäckerei Brede in Gudensberg und alle Filialen in der Region geschlossen.

Der Grund sind Hygienemängel. Alle ausgelieferten Waren mussten zurückgeholt werden. Das bestätigte Kreissprecher Stephan Bürger gestern.

Sollten die Mängel bis Donnerstagabend beseitigt werden, gibt es eine erneute Prüfung. Falle die positiv aus, dann könne die Bäckerei auch wieder geöffnet werden. Welche konkreten Mängel erkannt wurden, teilte der Kreis nicht mit. Es handele sich um ein schwebendes Verfahren.

Anlass für die Überprüfung des Gesundheitsamtes in der Produktionshalle der Bäckerei im Gudensberger Bahnwiesenweg ist laut Bürger eine Anzeige eines Verbrauchers wegen hygienischer Probleme gewesen. „Es gab einen konkreten Hinweis“, sagte der Kreissprecher.

Nach der sofort erfolgten Kontrolle sei am Dienstag die Schließung verfügt worden. Man habe so schnell und umfassend reagieren müssen, weil gerade im Lebensmittelbereich der Verbraucherschutz einen hohen Stellenwert habe.

Der Eigentümer der Bäckerei Brede sei leider nicht greifbar gewesen, so Bürger weiter. Die Mitarbeiter wollten jedoch die Auflagen des Amtes schnellstmöglich erfüllen, damit der Betrieb wieder anlaufen kann. Produktion und Filialen könnten dann vielleicht bereits am Freitag wieder arbeiten.

Am Donnerstag blieben die etwa 150 Beschäftigten der Bäckerei mit Café, die an der Ausfahrt Gudensberg der A 49 liegt, nach Informationen der HNA zu Hause. Auf einem Schild an der Bäckerei-Einfahrt stand zu lesen, dass man betriebsbedingt bis 9. August geschlossen habe. Vor einigen Märkten mit Brede-Filiale hatten anderen Bäcker kurzfristig Verkaufswagen aufgestellt. 

Eine Anfrage beim Gesundheitsamt bezüglich möglicher Gefahren für Kunden, die bereits Waren gekauft haben, läuft. Weitere Informationen dazu folgen an dieser Stelle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Hessen
Kommentare zu diesem Artikel