So werden die Spiele im Fernsehen gezeigt

Fußball im TV: Wer alles sehen will, braucht drei Abos im Bezahlfernsehen

Wer zeigt was in der Saison 2018/2019? Im Free-TV wird es die Champions League nicht mehr geben.

Alle Spiele mit einem Abo? Diese Zeiten sind vorbei. Fußballfans müssen tief in die Tasche greifen, wenn sie die Fußball-Bundesliga und die Champions League komplett live sehen wollen.

Ganz nach dem Motto: Darf es noch ein Abo mehr sein? In unserer Übersicht stellen wir alle Änderungen zur neuen Saison 2018/2019 vor.

In wenigen Tagen gehen die Fußballstars wieder auf Torejagd. Auch das Fernsehen wird natürlich wieder dabei sein und überträgt die Bundesliga und die Champions League in die deutschen Wohnzimmer. Doch zur neuen Saison gibt es einige Neuerungen, beispielsweise gibt es die Spiele der Königsklasse nicht mehr im frei empfangbaren TV. So wird der Fußball in der Saison 2018/2019 gezeigt.

Die Fußball-Bundesliga auf Sky mit geändertem Konzept

Zunächst zum Fußball-Unterhaus: Die 2. Bundesliga startet am 3. August in die 45. Saison. Der Bezahlsender Sky überträgt alle 306 Spiele inklusive aller Montagsspiele live und exklusiv. Dies bedeutet: Wie auch schon in der vergangenen Saison gibt es keine Live-Übertragungen der Montagsspiele der zweiten Liga im freiempfangbaren Fernsehen. Bis zur Spielzeit 2016/2017 übertrug Sport1 das Montagsspiel der zweiten Liga im Free-TV.

Erste Bilder der zweiten Liga im frei empfangbaren TV gibt es beim Nachrichtensender Sky Sport News HD am Freitagabend ab 22.30 Uhr sowie am Sonntagabend ab 22.30 Uhr. Darüber hinaus zeigt die ARD samstags im Rahmen der Sportschau ab 18.30 Uhr Bilder der zweiten Liga, auch das ZDF darf ab 22.15 Uhr Bilder der Unterklasse zeigen. Sport1 darf erst am Sonntag zwischen 6 und 15 Uhr Bilder der Freitags- und Samstagsspiele der zweiten Liga ausstrahlen. Highlights des restlichen Spieltages sind montags abends bei Nitro zu sehen. Beim Streamingdienst DAZN gibt es 40 Minuten nach Ende jedes Spiels eine Kurzzusammenfassung.

Die 2. Liga im Fernsehen

Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

Sky

live/ZF

live/ZF

live/ZF

live

ARD

-

ZF

-

-

ZDF

-

ZF

-

-

Sport1

-

-

ZF

-

Nitro

-

-

-

ZF

DAZN

HL

HL

HL

HL

Eurosport

-

-

-

-

ZF=Zusammenfassungen / HL=Highlight-Clips im Netz

Die Bundesliga im Fernsehen: Sky, Eurosport, DAZN

In der Fußball-Bundesliga konnten sich die Fans bereits in der vergangenen Saison daran gewöhnen, dass es nicht mehr alle Spiele live bei einem Pay-TV-Sender zu sehen gibt. Sky und Eurosport teilen sich den Spieltag auf.

Der Liga-Freitag exklusiv bei Eurosport

Das Freitagsspiel der Fußball-Bundesliga läuft exklusiv bei Eurosport. 40 Minuten nach Abpfiff gibt es die erste Zusammenfassung beim Streamingdienst DAZN, auch Sky zeigt nach Apfiff bereits eine erste Zusammenfassung des Spiels. Bilder vom Freitagsspiel gibt es bei ARD und ZDF am Samstag in der Sportschau und im Sportstudio.

Im Free-TV zeigt das ZDF drei Spiele am Freitag live: das Eröffnungsspiel der Hin- und Rückrunde sowie auch das Freitagsspiel zum Hinrundenfinale am 17. Spieltag.

Analysieren die Freitags- und Montagsspiele der Fußball-Bundesliga: Matthias Sammer (links) und Moderator Jan Henkel.

Der Liga-Samstag bei Sky

Zur neuen Saison ändern sich bei Sky lediglich einige Sendezeiten sowie das Personal, das über die Bundesliga berichtet. Sky zeigt die Spiele am Samstag im Einzelspiel ab 15.30 Uhr oder in der Konferenzschaltung. Die Vorberichte starten um 14 Uhr, also eine Stunde später als in der Vorsaison. Das Topspiel, das bei Sky exklusiv um 18.30 Uhr angepfiffen wird, wird ab dieser Saison wieder live aus dem Stadion präsentiert. Die Moderatoren und Experten wechseln vom Studio wieder in die Arenen der Liga. Alle Samstagsspiele der Fußball-Bundesliga sind somit beim Pay-TV-Sender aus Unterföhring zu sehen. Highlight-Clips zu den Spielen zeigt der Streamingdienst DAZN 40 Minuten nach Abpfiff der Spiele.

Im Free-TV gibt es die erste ausführliche Zusammenfassung der Samstagsspiele (Anpfiff um 15.30 Uhr) ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau. Ab 21.45 Uhr darf das ZDF dann Bilder der Samstagsspiele der Bundesliga zeigen. Das Abendspiel (Anpfiff 18.30 Uhr) ist erstmalig im Rahmen des Sportstudios im ZDF zu sehen.

Mal auf Sky, mal bei Eurosport - Der Liga-Sonntag

In der Regel gibt es am Sonntag zwei Anstoßzeiten: Einmal um 15.30 Uhr und 18 Uhr. Alle Spiele mit diesen Anstoßzeiten sind live bei Sky zu sehen. Aufgrund von internationalen Verpflichtungen unter der Woche kann es durchaus sein, dass eine dritte Anstoßzeit angesetzt wird. So werden maximal fünf Spiele während der Saison auf 13.30 Uhr gelegt. Übertragen werden diese Spiele dann aber von Eurosport und nicht von Sky. Im Netz zeigt der Streamingdienst DAZN 40 Minuten nach Abpfiff kurze Highlight-Clips zu den Spielen.

Im Free-TV laufen bereits morgens Bilder der ersten Liga über die Fernsehschrime. Sport1 zeigt vormittags ausführliche Zusammenfassungen der Freitags- und Samstagsspiele vor dem Doppelpass. Die ersten Bilder der Sonntagsspiele im Free-TV laufen in den dritten Programm der ARD. HR Fernsehen, WDR, NDR und Co. dürfen ab 21.15 Uhr Bilder zeigen.

Der Bundesliga-Montag läuft nur bei Eurosport

Bis zu fünf Spiele der ersten Fußball-Bundesliga werden auch in der Saison 2018/2019 am Montag ab 20.30 Uhr ausgetragen. Übrigens: In diesen Fällen rückt das Montagsspiel der zweiten Liga auf einen Samstag. Die Spiele werden live und exklusiv bei Eurosport übertragen. 40 Minuten nach Abpfiff gibt es bei DAZN erste Highlights zu sehen.

Zum Abschluss des Bundesliga-Wochenendes, oder viel mehr zum Wochenstart, zeigt Nitro im Free-TV ab 22.15 die Zusammenfassung aller Spiele der ersten und zweiten Bundesliga.

Der Überblick: Die Bundesliga im TV

Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

Sky

ZF

live/ZF

live/ZF

ZF

ARD

-

ZF

ZF

-

ZDF

3 Spiele live

ZF

-

-

Sport1

-

-

ZF

-

Nitro

-

-

-

ZF

DAZN

HL

HL

HL

HL

Eurosport

live

-

live*

live*

Dritte

-

-

ZF

-

ZF=Zusammenfassungen / HL=Highlight-Clips im Netz / live* = ausgewählte Spiele

Das ZDF berichtet nicht mehr über die Champions League: Oliver Kahn und Oliver Welke bilden weiterhin für Länderspiele das Duo im Zweiten.

Die Königsklasse verschwindet aus dem Free-TV

Für Freunde des internationalen Fußballs ändert sich einiges - vor allem im frei empfangbaren Fernsehen. Das ZDF hat keine Live-Rechte mehr für die Königsklasse des Fußballs. Ab der Saison 2018/2019 teilen sich Sky und der Streamingdienst DAZN die Rechte der UEFA Champions League. Während Sky alle Spiele nur live in der Konferenz zeigen darf, sind fast alle Einzelspiele bei DAZN zu sehen. Darüber hinaus kooperiert Sky mit DAZN und zeigt in Sportsbars alle Spiele der Champions League.

Wie werden die Spiele unter den Sendern aufgeteilt?

Pro Champions-League-Spieltag finden zwei Spiele um 18.55 Uhr statt. Das ist neu ab dieser Saison. Sechs Spiele werden um 21 Uhr angepfiffen. Die Anstoßzeit am Abend ist ebenfalls neu. Sky zeigt pro Spieltag ein Spiel exklusiv in voller Länge. Dazu gibt es pro Anstoßzeit eine Live-Konferenz.

Sky zeigt somit insgesamt 34 Spiele in voller Länge live, dazu gibt es 40 Konferenzen. DAZN zeigt den Rest der insgesamt 138 Partien.

Wer entscheidet, wo welches Spiel läuft?

Das entscheiden Sky und DAZN. Bei zwölf Spieltagen in der Gruppenphase hat Sky neun Mal das Vorrecht, das Exklusiv-Spiel auszusuchen, DAZN hat dieses Recht drei Mal.

Ab dem Achtelfinale kommt es ganz darauf an, wieviele deutsche Mannschaften sich für die K.o.-Runde qualifiziert haben. Gibt es vier deutsche Teams im Achtel- und Viertelfinale, läuft das Hinspiel eines deutschen Teams bei Sky, die anderen drei bei DAZN. Hierbei geht es nur um die Live-Übertragung der Spiele in voller Länge. Für Rückspiele gibt es die Sonderregel, denn alle deutschen Spiele werden in dem Fall bei Sky übertragen werden.

Erreicht nur eine deutsche Mannschaft das Achtelfinale, gibt es die Spiele in voller Länge sowohl bei Sky als auch bei DAZN live zu sehen.

Ab dem Halbfinale zeigen Sky und DAZN jeweils alle Spiele in voller Länge. Sollte eine deutsche Mannschaft das Finale am 1. Juli erreichen, muss das Spiel laut Rundfunkstaatsvertrag im Free-TV übertragen werden.

Dienstag

Mittwoch

Finale

Sky

Live-Konferenz

+ ein Spiel live

Live-Konferenz

+ ein Spiel live

live

ARD

-

-

-

ZDF

-

-

-

Sport1

-

-

-

Nitro

-

-

-

DAZN

live

live

live

Eurosport

-

-

-

Das kosten die Abos von Sky,  Eurosport und DAZN

Um künftig Bundesliga und Champions League komplett und live zu sehen, benötigt der Fan ein Abo von Sky, Eurosport und DAZN - also drei Abos. Das bedeutet: Für das Bundesliga-Abo bei Sky werden bei Neuabschluss für 12 Monate 19,99 Euro monatlich fällig, im Normalpreis 39,99 Euro. Dazu muss das Sport-Paket gebucht werden, um auch die Champions-League-Spiele live zu sehen. Dazu kommen also nochmal 14,99 Euro (erste 12 Monate, danach 29,99 Euro). 

Damit nun auch die Freitags- bzw. Montagsspiele der Bundesliga bei den Fans über den TV-Bildschirm flimmern, kommen im Jahresabo 4,99 Euro monatlich für den Eurosport-Player hinzu. Um schließlich auch bei der Champions League komplett abgedeckt zu sein, werden 9,99 Euro pro Monat für DAZN fällig. Somit zahlt ein Fußballfan, wenn er alles sehen möchte, im Monat 49,96 Euro, im Normalpreis sind dies 84,96 Euro. Allerdings ist da der Empfang in HD bei Sky zum Beispiel nicht eingerechnet.

Die errechneten Preise sind Normalpreise, die auf den Internetseiten der Sender Sky, Eurosport und DAZN zu buchen waren. Sonderangebote wurden nicht mit eingerechnet.

Was ist eigentlich mit dem DFB-Pokal und der Europa League?

Die Spiele des DFB-Pokals gibt es live nur komplett bei Sky zu sehen. Im Ersten gibt es zu jeder Runde allerdings ein Live-Spiel. Das Finale 2019 steigt am 25. Mai im Berliner Olympiastadion und ist live bei Sky und im Ersten zu sehen.

Alle 205 Spiele der UEFA Europa League werden ab der Saison 2018/2019 von DAZN übertragen. 15 Spiele davon laufen im Free-TV. Zudem zeigen RTL und Nitro insgesamt 15 Spiele im Free-TV.

Auch interessant

Kommentare zu diesem Artikel