Suche geht weiter 

Fünfjährige in Guxhagen vermisst: "Das alles ist ganz schrecklich"

+
Suche in der Fulda: Auch Taucher versuchen, das fünfjährige Mädchen zu finden. 

Seit Sonntag wird die fünfjährige Kaweyar in Guxhagen-Breitenau im Schwalm-Eder-Kreis vermisst. Einsatzkräfte suchen verzweifelt - auch Taucher werden eingesetzt. 

Wer Sonntagabend auf der Landstraße von Kassel nach Guxhagen fährt, dem fallen schon in Fuldabrück die ersten Einsatzkräfte auf. Im Ortsteil Denn-/Dittershausen steht auf der Brücke, die sich über die Fulda spannt, ein Feuerwehrwagen. Die Suche nach der fünfjährigen Kaweyar findet auch hier statt.

Am Nachmittag ist das Mädchen in Guxhagen-Breitenau verschwunden. Es hatte sich auf dem Spielplatz im Bereich der Straße „Zum Ehrenhain“ aufgehalten. Nach Informationen unserer Zeitung hat es dort auch ihren fünften Geburtstag gefeiert. Gegen 15.30 Uhr soll der Mutter dann aufgefallen sein, dass Kaweyar verschwunden ist. Nach einiger Zeit startete eine große Suchaktion.

Jetzt ist es 21.30 Uhr, 300 Rettungskräfte sind im Einsatz. Viele sind dort, wo Kaweyar das letzte Mal gesehen worden ist – auf dem Spielplatz. Von hier aus wird alles koordiniert, es gibt auch eine Verpflegungsstation für die Helfer: für die vielen Polizeibeamten, für die Feuerwehrleute aus Guxhagen, aus Felsberg, Edermünde und Kassel, für die Kräfte des DLRG. Zweimal ist die Fulda bis dahin schon abgesucht worden – ohne Erfolg. Aber hier gibt keiner so schnell auf, auch wenn die Dunkelheit die Suche erschwert. 

Großeinsatz in Guxhagen: Zahlreiche Rettungskräfte beteiligten sich an der Suche nach Kaweyar. 

Über Guxhagen kreist permanent der Hubschrauber, auch er soll helfen, Kaweyar zu finden. Mittlerweile sollen auch Einsatzkräfte nach Guxhagen gekommen sein, die am Nachmittag beim Skisprung-Weltcup in Willingen für die Sicherheit gesorgt haben.

Lesen Sie auch: Verzweifelte Suche: Fünfjährige weiter in Guxhagen vermisst

Zugverkehr wurde für Suche eingestellt 

Neben dem Spielplatz gehört der Schulkomplex in Guxhagen zu den Orten, auf die sich die Einsatzkräfte gegen 22 Uhr konzentrieren. Sie hoffen, dass die Suche nach dem Mädchen doch noch Erfolg hat. Schon am Nachmittag sollen auch viele Privatleute aus Guxhagen Ausschau nach Kaweyar gehalten haben. Die Nachricht, dass eine Fünfjährige verschwunden ist, hat sich hier und in den sozialen Netzwerken sehr schnell herumgesprochen. Sie berührt die Menschen. Auch Bürgermeister Edgar Slawik ist fast ununterbrochen auf den Beinen gewesen. Er sagt, was alle hier denken: „Das ist alles ganz schrecklich.“

Kurz nach 22 Uhr ist der Bereich rund um den Schulkomplex abgesucht. Auch hier ist Kaweyar nicht gefunden worden. Die Suche hat sich längst ausgeweitet – auch auf die Bahnstrecke zwischen Kassel und Bebra. Am späten Abend heißt es, der Zugverkehr sei deshalb eingestellt worden.

Suche in Fulda mit Sonarbooten

Am Spielplatz verteilt das Deutsche Rote Kreuz Linsensuppe an die Einsatzkräfte. Bis jetzt gibt es noch keine Spur von dem Mädchen. Die letzten Meldungen von hier lauten um 22.30 Uhr, dass der Einsatz wohl an diesem Tag noch eine halbe Stunde dauern wird.

Die Eltern des Kindes, so heißt es, suchen derweil noch einmal an der Gemeinschaftsunterkunft nach ihrem Kind. Gerd Kümmel, Leiter der Polizeistation Melsungen, sagt, dass die Fulda am Montag mit Sonarbooten durchsucht werde.

Verzweifelte Suche nach fünfjähriger Kaweyar in Guxhagen 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion