1. Hersfelder Zeitung
  2. Hessen

Erst Regen und Gewitter, dann Sonne in Hessen

Erstellt:

Kommentare

Sommerwetter
Ein Mann spaziert mit einem Hund bei Sonnenaufgang über einen Feldweg. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Das Wetter in Hessen verspricht zum Wochenbeginn wechselhaft zu werden. Der Montag startet voraussichtlich stark bewölkt und vor allem im Süden sollte man sich am Nachmittag und Abend häufiger auf Schauer, Gewitter und Starkregen einstellen. Das prognostizierte am Sonntag der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Offenbach - Im Norden bleibe es dafür wohl mit nur vereinzelten schwachen Schauern vergleichsweise ruhig. Die Höchstwerte liegen demzufolge in Nordhessen bei 25 Grad und im Süden bei 29 Grad. In der Nacht zum Dienstag verabschiedet sich dann der Regen und es kühlt ab auf 17 bis 12 Grad.

Mit Temperaturen von 27 bis 30 Grad und ohne Aussicht auf Regen präsentiert sich der Dienstag dann schon weit freundlicher und etwas wärmer. Im Süden sollen sogar bis zu 31 Grad möglich sein. In der Nacht werden laut DWD nur wenige Wolken am Himmel zu sehen sein. Die Tiefstwerte liegen dan voraussichtlich bei 18 bis 14 Grad. dpa

Auch interessant

Kommentare