1. Hersfelder Zeitung
  2. Hessen

Eintracht-Sportvorstand hofft auf Schub im Frauenfußball

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Leipzigs Sportdirektor Krösche
Markus Krösche spricht vor einem Spiel im Interview. © Rolf Vennenbernd/dpa Pool/dpa/Archivbild

Markus Krösche sieht beim erfolgreichen EM-Auftritt der deutschen Fußball-Frauen einige Parallelen zu Eintracht Frankfurt. „Ihr Weg erinnert mich ein bisschen an unseren in der Europa League. Sie funktionieren als Team sehr, sehr gut und spielen super Fußball“, sagte der Sportvorstand des hessischen Bundesligisten am Samstag im vereinseigenen Interview.

Frankfurt/Main - Er habe bisher alle Spiele der Europameisterschaft gesehen. „Sie machen es super. Aufgrund der Art und Weise ihres Auftretens bin ich überzeugt, dass sie Europameister werden“, sagte der 41-Jährige.

Seiner Meinung nach sei die Euphorie während des EM-Turniers vielerorts zu spüren. Viele, die sich vielleicht vorher nicht dermaßen für Frauenfußball interessiert hätten, würden nun zuschauen. Daher erhofft er sich nach der EM auch einen positiven Schub für die Bundesliga. „Die Entwicklung der deutschen Nationalmannschaft überträgt sich auf die Liga und schließlich auf das Eröffnungsspiel“, sagte Krösche.

Das bestreiten die Eintracht-Frauen am 16. September gegen Bayern München in der Frankfurter Arena. „Dass ist eine wunderbare Sache für Eintracht Frankfurt. Ich hoffe auf möglichst viele Zuschauer, das hätte sich das Team verdient“, sagte Krösche. Zudem hoffe er, dass die Frauen den Männern in die Champions League folgen. Als Bundesliga-Dritter muss das Team von Trainer Niko Arnautis Mitte August in der Qualifikation antreten. dpa

Auch interessant

Kommentare