Hoher Sachschaden

Dachstuhl brennt lichterloh - Haustiere aus den Flammen gerettet

+
Feuer zerstört Haus in Dieburg

Der Brand eines Hauses in der Dieburger Innenstadt hielt in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Dieburger Feuerwehr in Atem. Die Retter mussten zwei Haustiere aus den Flammen befreien. 

Dieburg - Am frühen Donnerstag, um kurz nach Mitternacht, brannte es in der Spitalstraße in Dieburg. Als die Feuerwehr eintraf, brannte der Dachstuhl des Hauses bereits lichterloh.

Feuerwehr rettet Tiere aus den Flammen

Die Bewohnerin des Hauses konnte sich unbeschadet ins Freie retten, seine zwei Haustiere waren noch im Gebäude. Die Feuerwehr konnte aber auch diese vor den Flammen retten. Der Sachschaden ist hoch.

Die Polizei schätzt, dass ein Sachschaden von rund 200.000 Euro entstanden ist. Des Weiteren wurden zwei Pkw, die vor dem Haus standen, von herabfallenden Ziegelsteinen beschädigt. 

Wie es zu dem Feuer gekommen ist ermittelt jetzt die Dieburger Polizei. 

(ror)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Großbrand in Offenbach: Riesige Rauchwolke - Details zum Einsatz

Eine riesige Rauchwolke war über Offenbach zu sehen, Katwarn wurde ausgelöst. Rund 100 Einsatzkräfte waren im Einsatz, um den Großbrand zu löschen.

Rheingoldhalle in Mainz brennt: Dach teilweise eingestürzt - Erste Vermutung zu Brandursache

In Mainz brennt das Dach der Rheingoldhalle. Beißender Rauch zieht in die Mainzer Altstadt, es kommt zu Verkehrsbehinderungen. War es Brandstiftung?

Kommentare