1. Hersfelder Zeitung
  2. Hessen

Millionen-Schaden bei Penny-Brand: Brandursache geklärt

Erstellt:

Von: Christian Weihrauch

Kommentare

Penny-Markt steht in Flammen
Penny-Markt steht in Flammen © 5Vision

In einem Penny-Markt in Rüsselsheim bricht ein Feuer aus. Es entsteht ein Millionen-Schaden. Nun steht die Brandursache fest.

Update vom Montag, 4. Juli, 18.20 Uhr: Nach dem Brand eines Penny-Marktes in Königstädten am Samstagabend (2. Juli), bei dem nach derzeitigen Schätzungen ein Schaden von mehreren Millionen Euro entstand, haben Brandexperten des Hessischen Landeskriminalamts und Brandermittler der Kriminalpolizei den Brandort untersucht.

Nach aktuellem Ermittlungsstand entstand das Feuer bei den Kühlaggregaten im Lager des Marktes und breitete sich danach aus. Bisher gibt es laut Polizei keine Hinweise auf vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung, weshalb man von einem technischen Defekt ausgeht.

Millionen-Schaden bei Penny-Brand: Polizei hat erste Spur

Update vom Montag, 4. Juli, 4.30 Uhr: Wie inzwischen bekannt wurde, hatte sich eine Angestellte wegen Atemwegsreizung nach einem Brand in einem Supermarkt im Rüsselsheimer Stadtsteil Königstädten selbständig zur Untersuchung in ärztliche Behandlung begeben. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Bei dem Brand ist ein Gesamtschaden von mehreren Millionen Euro entstanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann auch Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Millionen-Schaden durch Brand bei Penny-Markt

Update vom Sonntag, 3. Juli, 9.33 Uhr: Bei dem Brand in einem Penny-Markt in Rüsselsheim ist ein Schaden von mehreren Millionen Euro entstanden. Die Ursache des Feuers ist aktuell unbekannt, die Polizei kann nach eigenen Angaben jedoch Brandstiftung nicht ausschließen.

„Kurz vor dem Brandausbruch soll sich im Außenbereich des Lagers eine Gruppe von Jugendlichen aufgehalten und geraucht haben. Ob die Gruppe etwas mit der Entstehung des Feuers zu tun gehabt haben könnte, kann derzeit nicht gesagt werden“, berichten die Ermittler.

Penny-Markt in Rüsselsheim: Polizei sucht Gruppe Jugendlicher

Das Feuer war im Lagerraum des Penny-Markt in Rüsselsheim ausgebrochen. Eine Angestellte ließ sich wegen Atemwegsreizungen bei einem Arzt behandeln. Sonst wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr war bis nach Mitternacht mit der Brandbekämpfung und Nachlöscharbeiten beschäftigt. Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06151 / 969-40312 entgegen.

Erstmeldung von Samstag, 2. Juli, 21.30 Uhr: Rüsselsheim – Seit kurz vor 20.00 Uhr am Samstagabend (02.07.2022) brennt es in einem Lebensmittelmarkt im Rüsselsheimer Stadtsteil Königstädten. Ersten Meldungen zu Folge war der Brand im Lagerbereich des Marktes ausgebrochen und hatte sich sehr schnell auf den gesamten Markt ausgebreitet.

Angestellte und Kunden des Marktes konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Die eingesetzten Feuerwehren von Rüsselsheim, Königstädten, Bauschheim, Trebur und Nauheim versuchen derzeit, ein Übergreifen auf angrenzende Garagen zu verhindern und den Brand zu bekämpfen.

Brand in Rüsselsheim: Penny-Markt komplett zerstört

Die Bevölkerung wurde über eine Rundfunkwarnmeldung und KatWarn informiert, dass sie während der Löscharbeiten vorsorglich Türen und Fenster geschlossen halten soll. Eine Buslinie des lokalen Nahverkehrsverbandes wird umgeleitet. Die Polizei sperrt derzeit die Straßen rund um den Markt. (red/chw)

Vor einiger Zeit brach erst ein Feuer im Rüsselsheimer Opel-Werk aus. Die Rauchsäule stieg meterhoch über der Stadt auf. Mitarbeiter wurden evakuiert.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion