Hessen

Corona-Lockerungen: Alle Regionen in Hessen erreichen Stufe 2

In Hessen werden die Corona-Regeln aufgrund der niedrigen Inzidenzen in vielen Regionen gelockert – ein Überblick verrät, wo welche Stufe gilt.

Update vom Donnerstag, 10.06.2021, 13:00 Uhr: Inzwischen haben auch der Landkreis Waldeck-Frankenberg und die Stadt Wiesbaden Stufe 2 des hessischen Stufenplans erreicht. Somit sind alle Städte und Landkreise in Hessen auf demselben Stand. Stufe 2 ermöglicht trotz Corona* unter anderem die Öffnung von Innenräume in Restaurants und Cafés. Dennoch gelten dort immer noch Vorlagen wie Abstandhalten, das Tragen von Masken und, anders als im Außenbereich, ein tagesaktueller negativer Corona-Test.

Außerdem können drinnen Veranstaltungen mit bis zu 100 ungeimpften Personen stattfinden, wie die Landesregierung in ihrem Plan festhielt. Auch dort müssen Auflagen zur Kontakterfassung und Eingrenzung der Infektion erfüllt werden. Schüler aller Jahrgänge können nun wieder am Präsenzunterricht teilnehmen, wobei wöchentlich zweimal getestet werden soll.

Für Städte und Kreise in Hessen, in denen die Inzidenz stabil niedrig ist, gelten weniger Corona-Regeln.

Corona-Lockerungen Stufe 1 oder Stufe 2 – Was aktuell in Ihrer Region gilt

Erstmeldung vom Sonntag, 30.05.2021, 9:40 Uhr: Seit April 2021 gilt die Corona*-Bundesnotbremse. Diese soll dafür sorgen, dass die Inzidenzwerte durch einheitliche Regelungen in ganz Deutschland sinken. Weisen Städte und Kreise eine stabil niedrige Inzidenz auf, dürfen die Beschränkungen gelockert werden. Oft herrscht jedoch Verwirrung, in welchen Städten und Kreisen welche Regeln gelten.

Die Corona-Verordnung in Hessen sieht einen zweistufigen Öffnungsplan vor. Liegt die 7-Tage-Inzidenz in Städten und Kreisen für fünf Werktage (Sonn- und Feiertage werden nicht berücksichtigt) unter einem Wert von 100, gilt ab dem übernächsten Tag die Stufe 1. Dann dürfen Grundschüler sowie Schüler aus Abschlussklassen wieder in den Präsenzunterricht gehen, die Außengastronomie darf eröffnen sowie Campingplätze, Hotels und Ferienwohnungen.

Lockerungen in Hessen: Corona-Regeln in Stufe 2 deutlich gelockert

Unter Stufe 1 fallen in Hessen derzeit (Stand: 09.06.2021):

  • Kreis Waldeck-Frankenberg
  • Stadt Wiesbaden

Lockerungen in Hessen: Wo gilt Stufe 2?

Liegt die Inzidenz dann noch weitere 14 Tage unter 100 oder aber fünf Werktage in Folge unter 50, greift ab dem darauffolgenden Tag die Stufe 2 des Öffnungsplans. Dann dürfen neben Grundschülern und Abschlussklassen auch alle anderen Schüler wieder am Präsenzunterricht teilnehmen. Zudem dürfen Restaurants neben der Außengastronomie unter bestimmten Auflagen auch im Innenbereich öffnen. Auch Schwimmbäder können dann wieder Gäste empfangen. Diese Lockerungen gelten allerdings nur, solange die Inzidenz stabil niedrig ist.

Die hessische Corona-Verordnung sieht einen zweistufigen Öffnungsplan vor. Bei niedrigen Inzidenzen darf auch die Außengastronomie wieder öffnen.

Das bedeutet, dass, sobald die Inzidenz drei Tage hintereinander über 100 liegt, wieder die Bundesnotbremse gilt. Dann sind etwa private Treffen nur noch mit einer in einem anderen Hausstand lebenden Person möglich. Von 22 Uhr bis 5 Uhr gelten Ausgangsbeschränkungen und Einkaufen im Einzelhandel ist nur mit Termin möglich. Unterricht findet von Zuhause aus oder als Wechsel-Unterricht statt.

Wo Stufe 2 in Hessen gilt (Stand: 09.06.2021):

  • Stadt Frankfurt am Main
  • Kreis Groß-Gerau
  • Schwalm-Eder-Kreis
  • Kreis Fulda
  • Kreis Bergstraße
  • Kreis Darmstadt-Dieburg
  • Kreis Gießen
  • Kreis Hersfeld-Rotenburg
  • Hochtaunuskreis
  • Kreis Kassel
  • Lahn-Dill-Kreis
  • Kreis Limburg-Weilburg
  • Main-Kinzig-Kreis
  • Main-Taunus-Kreis
  • Marburg-Biedenkopf
  • Odenwaldkreis
  • Kreis Offenbach
  • Rheingau-Taunus-Kreis
  • Vogelsbergkreis
  • Werra-Meißner-Kreis
  • Wetteraukreis
  • Stadt Darmstadt
  • Stadt Offenbach
  • Stadt Kassel

Alle neuen Informationen über das Coronavirus in Hessen finden Sie in unserem News-Ticker. (tt) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Transparenzhinweis: In einer früheren Version dieses Textes hatten wir geschrieben, dass die Bundesnotbremse einen zweistufigen Öffnungsplan vorsehe. Richtig ist aber, dass die Corona-Verordnungen des Landes Hessen diesen Stufenplan regeln.

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare