Blitzer in der Region

Achtung, Autofahrer! Hier wird in der kommenden Woche geblitzt

Jede Woche wird auf den Straßen im Norden von Hessen und im Süden von Niedersachsen geblitzt. Aufgepasst, Autofahrer: Hier eine Übersicht der Blitzer vom 28.09.2020 bis 04.10.2020.

  • Eine Übersicht der Geschwindigkeitskontrollen im Norden von Hessen und Süden von Niedersachsen.
  • Achtung Autofahrer! Blitzer-Fotos können sehr teuer werden.
  • Hier wird in den Regionen Kassel, Göttingen, Northeim und Hersfeld-Rotenburg geblitzt.

Update vom 27.09.2020: Kassel - Die Stadt Kassel, der Landkreis Göttingen, der Kreis Northeim und der Landkreis Hersfeld-Rotenburg veröffentlichen jede Woche die Standorte der mobilen Blitzer vorab - mit dem Ziel: die Anzahl der Unfälle zu verringern.

Hessens Autofahrer können durchatmen*: Das Land hat den neuen Bußgeldkatalog, der Ende April 2020 in Kraft getreten war, erst einmal ausgesetzt. Der Grund: Es gibt Zweifel an der Rechtssicherheit für Fahrverbote. Dennoch gilt: Wer geblitzt wird, muss teilweise tief in die Tasche greifen. Hier finden Autofahrer alle Blitzer-Standorte in der Region. für die kommende Woche.

Blitzer in der Region Kassel:

Mitarbeiter des Ordnungsamtes kontrollieren die Geschwindigkeit auf den Straßen in Kassel regelmäßig. Hier stehen in der Woche vom 28.09.2020 bis 04.10.2020 Blitzer:

  • Kurt-Schumacher-Straße
  • Kohlenstraße
  • Zentgrafenstraße
  • Triftweg
  • Ochshäuser Straße

Die Stadt Kassel hat außerdem an vier Hauptverkehrsstraßen stationäre Geschwindigkeits-Messanlagen aufgestellt. Der Grund: Dort wurde dauerhaft zu schnell gefahren. Durch die permanente Geschwindigkeits-Überwachung sollen Autofahrer langsamer fahren. Hier befinden sich die Blitzer:

  • Wilhelmshöher Allee, Höhe Sophienstraße (Messung in beiden Fahrtrichtungen)
  • Bundesstraße 83, Höhe Lilienthalstraße (Messung in beiden Fahrtrichtungen)
  • Frankfurter Straße, Höhe Horst-Dieter-Jordan-Straße (Messung stadteinwärts)
  • Steinweg, Höhe Zwehrenturm (Messung in wechselnden Fahrtrichtungen)

Blitzer in der Region Göttingen:

Montag, 28.09.2020Gemeinde Friedland, Stadt Duderstadt, Stadt Bad Lauterberg im Harz, Gemeinde Walkenried
Dienstag, 29.09.2020Samtgemeinde Gieboldehausen, Stadt Herzberg am Harz, Stadt Bad Sachsa
Mittwoch, 30.09.2020Samtgemeinde Radolfshausen, Stadt Duderstadt, Gemeinde Bad Grund (Harz), Stadt Osterode am Harz
Donnerstag, 01.10.2020Noch keine Angaben vorhanden
Freitag, 02.10.2020Noch keine Angaben vorhanden

Im gesamten Kreisgebiet Göttingen müssen Autofahrer darüber hinaus mit weiteren Kontrollen (auch durch die Polizei) rechnen. Der Landkreis Göttingen gibt an, dass an ausgewiesenen Unfallschwerpunkten, bekannten Gefahrenstellen sowie bei berechtigten Anliegerbeschwerden über ein überhöhtes Geschwindigkeitsniveau in der Zeit ab dem 29.06.2020 in Absprache mit der Polizei weitere zusätzliche Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt werden.

Das kann teuer werden: Wer sich nicht ans Tempolimit hält, der muss immer und überall damit rechnen, dass er geblitzt wird.

Darüber hinaus kommt ein „Enforcement-Trailer“ zum Einsatz. Auf diesem befindet sich ein Geschwindigkeitsmessgerät, das rund um die Uhr (über mehrere Tage) eingesetzt werden kann. Der Standort des alarmgesicherten Trailers kann zu jederzeit verändert werden.

Blitzer in der Region Northeim:

In folgenden Bereichen in der Region Northeim ist im Zeitraum vom 28.09.2020 bis 04.10.2020 mit Geschwindigkeitskontrollen zu rechnen:

Montag, 28.09.2020Raum Uslar
Dienstag, 29.09.2020:Raum Bad Gandersheim
Mittwoch, 30.09.2020:Raum Nörten-Hardenberg
Donnerstag, 01.10.2020:Raum Kalefeld
Freitag, 02.10.2020:Raum Northeim
Samstag, 03.10.2020Noch keine Angaben vorhanden
Sonntag, 04.10.2020Noch keine Angaben vorhanden

Die semistationäre Messanlage Alice wird voraussichtlich von Montag bis Donnerstag im Raum Raum Northeim und von Freitag bis voraussichtlich Montag der Folgewoche (05.10.2020) im Raum Bad Gandersheim eingesetzt.

Im gesamten Kreisgebiet Northeim muss darüber hinaus mit weiteren Kontrollen (durch fest installierte Messanlagen und durch die Polizei) gerechnet werden. Zu hohe Geschwindigkeiten sind nach wie vor die häufigste Todesursache im Straßenverkehr. Der Landkreis Northeim bittet darum, dass Autofahrer achtsam bleiben.

Blitzer in der Region Hersfeld-Rotenburg:

Die Polizei Osthessen legt einen besonderen Fokus auf Geschwindigkeitskontrollen auf Landstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften sowie auf Autobahnen. Neben anderen Blitzer-Arten wird auch hier ein sogenannter „Enforcement-Trailer“ zum Einsatz gebracht. Bis zum Sonntag, 27.09.2020, wurden die Blitzer-Standorte für Hersfeld-Rotenburg noch nicht veröffentlicht.

Die Polizei Osthessen weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat und auch an anderen Stellen mit Blitzern und anderen Geschwindigkeitskontrollen gerechnet werden muss. Wer sich an die Verkehrsregeln hält, hat hier dementsprechend nichts zu befürchten.

Wo wird geblitzt? App-Tipps zu Blitzern

Es gibt verschiedene Applikationen für Smartphones, die Blitzer anzeigen. Wichtig beim Benutzen der Apps ist, dass sie nicht während der Fahrt vom Fahrer benutzt werden - sonst droht ein Bußgeld und Schlimmeres. Der bloße Besitz einer Blitzer-App auf dem Smartphone ist erlaubt. Auch bei Navigations-App mit Blitzer-Feature sollte man aufpassen.

Wir stellen eine Anwendung vor: Blitzer.de

Mit der App können Sie alle mobilen und festen Blitzer sehen und sich vor Messstellen warnen lassen. Nutzer können auch selbst Blitzer melden. Feste Messstellen werden für ganz Europa angezeigt. Blitzer.de ist nach eigenen Angaben die größte Community in Europa mit mehr als vier Millionen Nutzern. Es gibt eine kostenlose Version der App, die Pro-Version kostet 0,99 Euro für ios-Geräte, 4,99 Euro für Android-Geräte.

Hier können Sie die Blitzer.de für ios-Geräte herunterladen
Hier können Sie die Blitzer.de für Android-Geräte herunterladen

Wegen eines Formfehlers sind schärfere Fahrverbotsregeln für Raser vorerst auch in Hessen ausgesetzt. Die Zentrale Bußgeldstelle in Kassel* hat sich diesbezüglich bereits geäußert. (Jennifer Greve)

Rubriklistenbild: © Archivfoto: Axel Schürgels/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare